Semestereröffnungsgottesdienst läutet neues Semester ein

[Ein Beitrag von Bettina Rundel]

Traditionell begann die CVJM-Hochschule am 27. September das neue Semester mit dem Semestereröffnungsgottesdienst. Wie im Vorjahr fand der Gottesdienst in der Kassler Christuskirche statt. Wegen der Corona-Pandemie waren vor Ort nur die neuen Erstsemester „Ersties“. Über den Livestream konnten aber auch Dozierende, Studierende und Familienangehörige oder Freundinnen und Freunde der neuen Ersties dabei sein.

„Bei aller Liebe – αληθεύοντες εν αγάπη“ war das diesjährige Thema des Gottesdienstes. Etwas kryptisch und geheimnisvoll wurde damit ein neues Semester eingeläutet. Zentral ging es um die Herausforderungen des Zusammenlebens individueller Menschen aller Art: Mitbewohnerinnen und -bewohner, Dozierende oder Freundinnen und Freunde sowie Familie.

Moderiert wurde der Gottesdienst von Arnold Etsoh, Studierender der Kolleg-Fachschulausbildung, und Tabea Wichern, unserer Referentin für geistliches Leben. Arnold Etsoh freute sich darüber, dass an der CVJM-Hochschule Individualität willkommen sei und unterstrich dies mit seinem besonderen Outfit. Gesungen werden durfte nicht, aber „hören und sehen“ war erlaubt: Die Band verzückte mit mehrstimmigen Tönen und nebenbei tanzte Susanne Ziegler von Hamburg aus auf der Leinwand im Hintergrund.

Marie-Lena Berger, die derzeitige Campussprecherin der CVJM-Hochschule, nahm mit einem amüsanten Spoken-Word-Beitrag Feuer für das Thema auf. Dabei nahm sie sehr fantasiereich und lebensnah zugleich ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen und zum Schluss auch sich selbst aufs Korn.

Von der „nackten Wahrheit“ und der „Liebesinflation“ sprach Prof. Dr. Rüdiger Gebhardt, Rektor der CVJM-Hochschule, in seiner Predigt. „Es gibt beides unter uns: die liebevollen Wahrheitsvermeider und die lieblosen Wahrheitssager. Liebe ohne Wahrheit oder die Wahrheit ohne Liebe.“ Beides sei nicht zielführend oder biblisch, denn in Epheser 4,15 steht: „Lasst uns aber die Wahrheit reden in Liebe und in allem hinwachsen zu ihm, der das Haupt ist, Christus.“ Es bleibe ein lebenslanger Prozess, eine gute Balance zu finden.

Mit Worten, Eis und Rosen wurden die neuen Ersties auch von Onno Block, dem derzeitigen Hochschulsprecher, und Dominik Niekler, Vertreter der Almumni, willkommen geheißen.

Nach der Segnung folgte das traditionelle Mitmachlied des Rektors, welches Schwung und Bewegung ins Kirchenschiff brachte. Ein großes Dankeschön nochmals an alle Beteiligten.

Ansehen kann man sich den Gottesdienst unter folgendem Link:

Bettina Rundel, Studentin an der CVJM-Hochschule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)