Neue Hochschulgruppe zum Thema Nachhaltigkeit gegründet

[Ein Beitrag von Anna-Lena Moselewski]

Klimawandel, Gerechtigkeit und der CVJM-Campus

Auto, Fahrrad oder doch lieber die Tram? Recyclingpapier, Blauer Engel oder das strahlend weiße Kopierpapier? Nachhaltigkeit, Gott und die Schöpfung? So verbinden unterschiedliche Menschen ganz verschiedene Fragen und Vorstellungen mit dem Thema Nachhaltigkeit.

Symbolbild
Symbolbild
(Quelle: Pixabay)

Was ist eigentlich Nachhaltigkeit, warum sollten wir uns dafür einsetzen und was können wir persönlich, aber auch die CVJM-Hochschule, für einen nachhaltigen Lebensstil tun? Wie können wir dazu beitragen, die wunderbare Schöpfung Gottes zu bewahren, unsere Mitmenschen und ihre Bedürfnisse ernst zu nehmen und zugleich für unsere Freundinnen und Freunde, Bekannte und Verwandte mit gutem Vorbild voranzugehen?

Diese Fragen stellen sich auch einige Studierende an der CVJM-Hochschule. Wie ist das eigentlich mit unserem gemeinschaftlichen Leben und Lernen in den WGs vor Ort und in der Stadt? Sollen wir ab sofort nur noch mit Kastanien waschen und uns vegan ernähren? Wie ist das mit dem Papierverbrauch im Studienbüro und wenn die Dozierenden auf Dienstreise fahren? Und wie ist das, wenn ich Bio-Lebensmittel kaufen will, aber nur von BAföG und meinem Nebenjob lebe?

Gemeinsam wollen die Studierenden weiter- und größer denken und sich damit beschäftigen, wie der CVJM-Campus nachhaltiger werden kann. Sie wollen darüber nachdenken, wie sie im Jahr 2020 leben können, damit Menschen im globalen Süden und die nächsten Generationen ein faires Leben leben können und was dies als Christinnen und Christen bedeutet.

Und sie wollen anpacken, umkrempeln und Veränderung bewirken: Deshalb hat sich im Juni dieses Jahres eine Hochschulgruppe aus Studierenden aller Jahr- und Ausbildungsgänge gegründet.

Noch ganz am Anfang stehend – mit viel Motivation, Enthusiasmus und ganz unperfekt – suchen die Studierenden in diesem Gründungsprozess nach einer gemeinsamen Vision, nach einem Namen und nach neuen Mitstreiterinnen und Mitstreitern. Außerdem möchte die Gruppe Kooperationen mit Nachhaltigkeitsinitiativen in Kassel eingehen, voneinander lernen und sich für den Sozialraum einsetzen.

Ein erstes Projekt wird der Campustag am 1. Dezember 2020 sein, den die Gruppe gestaltet. Neben coolem Input und Know-how soll es vor allem darum gehen, gemeinsam aktiv zu werden und Nachhaltigkeit auszuprobieren und kennenzulernen – ein erstes Nachhaltigkeits-Schnuppern also.

Neben dieser Gruppengründung spielt das Thema Nachhaltigkeit auch an weiteren Stellen am CVJM-Campus eine Rolle und soll auch von organisatorischer Seite vorangebracht werden. So begibt sich die CVJM-Hochschule auf eine Reise der nachhaltigen Entwicklung und möchte sich diesem wichtigen Thema widmen.

Voller Vorfreude, Hoffnung und Neugier bleibt es also spannend, was kommt und wird.

Anna-Lena Moselewski für die Hochschulgruppe zum Thema Nachhaltigkeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)