Zwischenbericht vom CVJM-Freiwilligendienst

[Ein Beitrag von Pascal Tilly]

Mein Name ist Pascal Tilly, ich komme aus der Nähe von Frankfurt am Main und ich mache seit September 2019 ein FSJ im CVJM Lüdenscheid-West. In meiner Einsatzstelle sind wir zwei Freiwillige und leben im Vereinshaus in einer Zweier-WG.

Haus Außenansicht

Pascal Tilly macht seinen CVJM-Freiwilligendienst im CVJM Lüdenscheid-West

Meine Aufgaben bestehen aus einer Fülle von Arbeitsbereichen. Dazu gehören vor allem die Hausaufgabenbetreuung, das Kids-Café, die Offene Tür und die Jungen-Jungschar.

Die Kinder der Hausaufgabenbetreuung sind größtenteils ausländischer Herkunft, weshalb sie noch etwas mehr Hilfe benötigen. In der Offenen-Tür-Arbeit bereiten wir Essen zu und verkaufen kleinere Snacks. Im Kids-Café und der Jungen-Jungschar planen wir auch Programm, wie z. B. Indoor-Hockey, Wikinger-Schach, Backen oder verschiedene Gruppenspiele.

Darüber hinaus unterstütze ich den Jugendreferenten bei seinen Büro- und den Hausmeistertätigkeiten und erledige den Einkauf für die verschiedenen Arbeitsbereiche. Die Erlangung neuer handwerklicher Erfahrungen macht mir besonders viel Spaß. Zurzeit renovieren wir beispielsweise unsere Billard- und Kicker-Tische.

Kicker

Auch die Reperatur der Kicker und Billardplatten gehörte zu Pascals Aufgaben

Ab und an gibt es Feste oder Veranstaltungen, bei denen wir den Verein am Würstchen- oder Crêpe-Stand unterstützen können.

Der Verein ermöglicht es mir, an einer Mitarbeitenden-Schulung – dem Traineeprogramm – teilzunehmen, bei der ich pädagogisches, methodisches und biblisches Handwerkszeug mit auf den Weg bekomme. Zusätzlich lerne ich noch viel zur Programmplanung und wie man eine gute Andacht verfasst.

Es macht unheimlich viel Spaß mit solchen Mitarbeitenden zu arbeiten und es gibt immer etwas zu tun im Haus. Was ich an unserem Verein schätze ist, dass Gemeinschaft großgeschrieben wird und man als FSJler als vollwertiger Mitarbeiter akzeptiert und respektiert wird. Man kann sich überall im Verein einbringen und bekommt auch immer Feedback.

Jeder FSJler hat fünf verschiedene Seminare, bei denen man mit anderen Freiwilligendienstleistenden aus anderen CVJM-Ortsvereinen für eine Woche zusammenkommt. Hier setzen wir uns mit verschiedenen Themen auseinander, mit denen wir in unseren Einsatzstellen regelmäßig konfrontiert werden.

Büro

Pascals Arbeitsplatz

Mein absolutes Seminar-Highlight war das Wahlpflichtseminar auf Borkum im Rahmen der Bundesmitarbeitendentagung. Neben „Pflicht-Veranstaltungen“ hatten wir noch genügend Zeit, die Insel auf eigene Faust zu erkunden.

Ich habe mich bewusst für ein FSJ entschieden, um ein Jahr Auszeit zwischen Schule und Studium oder Ausbildung zu haben. Dieses Jahr möchte ich nutzen, um selbstständiger zu werden und um mich beruflich weiter zu orientieren.

Pascal Tilly, FSJler im CVJM Lüdenscheid-West

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)