Zeitgeschichte als Gottesgeschichte

Ein Zelt erzählt vom Wunder Gottes 1989

[ein Beitrag von Albrecht Kaul]

albrecht

Albrecht Kaul

Das Zelt der Begegnung wird von April bis 3. Oktober 2020 quer durch Deutschland reisen. Mit Erinnerungen und Zeitzeugen der Friedlichen Revolution soll das Wunder von 1989 für Schüler, Konfirmanden, Jugendliche und Besucher jeden Alters erlebbar werden.

Das Zelt ist buchbar für CVJM-Feste, Camps und Freizeiten bei Albrecht Kaul [email hidden; JavaScript is required]

Auch Mitarbeiter werden noch gesucht. Mehr Informationen auf www.3-oktober.de

wernigerode

Das Zelt im Einsatz in Wernigerode

Warum ein solches Zelt?

geschichte

Eindrücke aus der deutschen Geschichte

Die Friedliche Revolution ist ein bedeutender Meilenstein in der Geschichte Deutschlands. 30 Jahre ist das her und viele unserer jungen Menschen haben keine Vorstellung davon, was Wunderbares in Deutschland und Osteuropa geschehen ist.

Wir glauben, dass Gott als Herr der Geschichte durch viele Ereignisse und mutige Menschen ein Wunder in unserem Land geschenkt hat. Bei manchen Zeitgenossen bleibt die Dankbarkeit dafür hinter dem Frust und unerfüllten Erwartungen zurück.

Dabei hat dieser friedliche Prozess für unser Land für Europa und die Weltgeschichte positive Handlungsmöglichkeiten eröffnet. Mit dem Zelt und seinen Aktionen soll ein Zeichen der Hoffung gegen die Ohnmachtsgefühle in unserem Land gesetzt werden. Zeitzeugen werden berichten, dass bei weitem schwierigere Situationen durch Engagement, Gottvertrauen und Mut gefährliche und herausfordernde Situationen bewältigt werden konnten. Das ermutigt uns für heute und morgen.

Was bietet das Zelt?

  • Was war die Friedliche Revolution und wie ist es dazu gekommen? Mitarbeiter führen durch eine dreiteilige Ausstellung.
  • Zeitzeugen berichten aus ihrem Leben in der DDR
    oder von der innerdeutschen Grenze und stellen
    sich den Fragen der Besucher.
  • Videoclips und Quizspiele nehmen die Besucher
    mit in das Geschehen hinein.
  • Aktionen um das Zelt lassen keine Langeweile
    aufkommen.

Kontakt und weitere Infos bei Albrecht Kaul [email hidden; JavaScript is required]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)