Rückblick auf den CVJM-Feiertag am 27. Oktober

Das Jahr 2019 war für den CVJM Deutschland ein besonderes und sehr volles Jahr.

Es war besonders, weil wir gefeiert haben, dass der CVJM schon 175 Jahre existiert, wirkt und arbeitet. Es war voll, weil wir diesem erfreulichen Anlass gerecht werden wollten und daher das Feiern und das Aneinander freuen, im Vordergrund standen.

Hansjörg Kopp

Hansjörg Kopp, Generalsekretär CVJM Deutschland

Malt mal für das Jahr 2019 einen Zeitstrahl, so würden drei Zeitpunkte auf diesem Strahl besonders hervorgehoben: Da war zum einen der 6. Juni. Der Tag, an dem vor 175 Jahren der CVJM in London gegründet wurde. Ein Tag, der deutschlandweit mit kleineren und größeren, aufwendigeren und einfacheren Veranstaltungen gefeiert wurde. An diesem Tag durften sich die Ortsvereine feiern, denn sie machen letztlich den CVJM aus.

Anfang August wurde das Feiern dann auf eine weltweite Ebene gehoben. Mehrere tausend junge Menschen aus der ganzen Welt kamen nach London, dem Geburtsort des YMCA, um sich zu vernetzen, in die Vergangenheit zu blicken, aber auch in die Zukunft zu denken und sich neu für den CVJM begeistern zu lassen.

Gerhard Wiebe und Juan Simoes Iglesias

Gerhard Wiebe, Bereichsleiter CVJM weltweit, und Juan Simoes Iglesias, Generalsekretär des YMCA Europe

Der 27. Oktober bildete dann im CVJM in Deutschland den Abschluss dieses besonderen Jahres. An diesem Tag wurde die Arbeit des CVJM noch einmal im offiziellen Rahmen gewürdigt und gefeiert. Für diese Würdigungen, aber auch für konstruktive Gedankenanstöße in die Zukunft, gaben fünf Experten verschiedener Handlungsfelder einen Ausblick auf die Zukunft der Kinder- und Jugendarbeit.

Die Inputs von Mike Corsa, Generalsekretär der AEJ; Lena Niekler, CVJM; Yasin Adigüzel, Landesreferent für interkulturelle Öffnung beim EJW; Nele Schmidt, Jugendreferentin beim CVJM der Schlesischen Oberlausitz, und Dieter Braun, Fachlicher Leiter des EJW, können hier im Video nochmal angeschaut werden.

Sie haben es geschafft, den CVJM, aber auch die gesellschaftliche Perspektive auf den CVJM, abzubilden und deutlich zu machen.

Moderation Dorothee PfrommerGrußworte von Repräsentanten aus Politik, Kirche und internationalem YMCA komplementierten diese Impulse.

Anne Janz, Staatsekretärin beim Hessischen Ministerium für Soziales und Integration; Dr. Thies Gundlach, Vizepräsident des Kirchenamtes der Evangelischen Kirchen Deutschland (EKD); Dr. Gudrun Neebe, Dezernentin für Bildung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW), und Juan Simoes Iglesias, Generalsekretär der YMCA Europe, erklärten auf ihre Weise: Deutschland, die Welt braucht den CVJM und es ist gut, dass der CVJM seit 175 Jahren arbeitet und aktiv ist.

FEIER-Tag des CVJM zum Abschluss des CVJM-Jubiläumsjahrs

FEIER-Tag des CVJM zum Abschluss des CVJM-Jubiläumsjahrs

Ein großer Dank gilt allen ehren- und hauptamtlichen Helferinnen und Helfern in der Geschäftsstelle des CVJM oder darüber hinaus, ohne die dieser Tag so nicht möglich gewesen wäre.
Danke für eure Leidenschaft für den CVJM!

Eine kleine Festschrift, die nochmal wichtige Passagen aus den vergangenen 175 Jahren zusammenfasst und auch die erarbeiteten Papiere des Feierjahres abbildet, wurde zum FEIER-Tag veröffentlicht. Sie kann hier als PDF heruntergeladen werden oder In Druckform über email hidden; JavaScript is required bestellt werden.

Besucherinnen und Besucher des Festtags

Besucherinnen und Besucher des Festtags

Und jetzt?

Jetzt gehen wir müde und erfüllt von der vielen Feierei in die nächsten 175 Jahre CVJM-Geschichte. Mit neuer Kraft, bewährter Leidenschaft und dem Vertrauen darauf, dass unser Gott mit dabei sein wird. Denn letztlich konnten wir nur deshalb feiern, können wir nur deshalb hoffnungsvoll in die nächsten 175 Jahre blicken, weil er uns und unsere Arbeit segnet und gebraucht.

Wer den FEIER-Tag verpasst hat, kann ihn nochmal hier ganz schauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)