Unsere neuen Semesterpraktikanten Tim und Fabian stellen sich vor

Seit 19. August absolvieren Fabian Schröder und Tim Polan im Rahmen ihres Studiums an der CVJM-Hochschule ihr Semesterpraktikum im CVJM Deutschland.

Fabian Schröder unterstützt die Freiwilligendienste in Deutschland und den Bereich Kommunikation

Fabian Schröder

Fabian Schröder

Hallo, mein Name ist Fabian Schröder und ich bin 21 Jahre alt. Ich darf nun für ca. ein halbes Jahr hinter die Kulissen des CVJM Deutschland schauen. Ich arbeite zu jeweils 50 % in den Bereichen Kommunikation und Freiwilligendienste in Deutschland.

Im Bereich Kommunikation arbeite ich vor allem an Projekten der Öffentlichkeitsarbeit für den CVJM Deutschland und für die CVJM-Hochschule mit. Diese Arbeit beinhaltet für mich auch die Begleitung von ein paar großen Messen und Kongressen.

Im Bereich der Freiwilligendienste in Deutschland begleite ich einige Freiwilligenseminare und beteilige mich an den Vor- und Nachbereitungen dieser. In beiden Bereichen gestaltet sich die Arbeit sehr abwechslungsreich und ich darf in vielen Punkten selbstorganisiert arbeiten. Mir gefällt vor allem die Arbeit in den jungen und dynamischen Teams und die lockere Büro-Atmosphäre. Ich glaube, dass die Zeit hier im Blick auf mein Studium sehr gut und lehrreich sein wird.

Tim Polan verstärkt die Freiwilligendienste in Deutschland und den CVJM-Sport

Tim Polan

Tim Polan

Hallo, ich bin Tim Polan, bin 21 Jahre alt und absolviere mein Semesterpraktikum beim CVJM Deutschland. Meine Aufgabengebiete sind aufgeteilt in die beiden Bereiche Freiwilligendienste in Deutschland und Sportarbeit.

Da ich in zwei Bereichen gleichzeitig arbeite, habe ich schnell sehr viele Eindrücke bekommen. Diese sind sehr interessant und teilweise auch sehr herausfordernd, da ich schon von Beginn an viele Aufgaben selbständig bearbeiten sollte. Es ist ein guter Mix aus eigenständigem Arbeiten und Teamarbeit. Ich lerne dadurch beide Seiten besser kennen und kann diese Erfahrungen auch in meinem späteren Berufsleben gebrauchen.

Ich freue mich auf die weitere Arbeit mit den Kolleginnen und Kollegen, da sie mir einen sehr schönen Start bereitet haben, für den ich sehr dankbar bin. Diese positiven Erfahrungen nehme ich das nächste halbe Jahr mit, freue mich auf viele neue und auf eine gesegnete Zeit.

Kommentare  Feed für diese Kommentare abonnieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)