CVJM Magazin 3/19 erschienen

Das neue CVJM Magazin zum Thema „Geist“ ist heute erschienen. Hier könnt ihr das Heft als PDF anschauen. Viel Spaß bei der Lektüre.

Knoten im Kopf

Titelbild CVJM Magazin 3/19

Titelbild CVJM Magazin 3/19

Sicher kennst du das: Manchmal denkt man sich einen Knoten in den Kopf. Je intensiver man über ein Problem nachgrübelt, desto mehr verwirren sich die Enden des Seils.

Beim CVJM-Dreieck kann einem das auch passieren. Ja, tatsächlich. Ist dir schon einmal aufgefallen, dass die englische Version des CVJM-Dreiecks nicht deckungsgleich mit der deutschen ist?

Das englische CVJM-Dreieck besteht aus den drei Ebenen body-mind-spirit, beim deutschen CVJM-Dreieck reden wir von Körper-Seele-Geist. Die Ebene »Körper« bereitet keine Probleme. Aber bei »mind« und »spirit« bzw. »Seele« und »Geist« passen die beiden Dreiecke nicht ganz zusammen.

Im Deutschen meinen wir, wenn wir vom Geist reden, unser Denken und unsere Kreativität, aber auch den Heiligen Geist. Die Seele beschäftigt sich vor allem mit unserem Gefühlsleben. Im Englischen aber beinhaltet der Begriff »mind« nur das Denken. Die Glaubensebene gehört hier in den Bereich »spirit«, also Seele – nicht umsonst heißt der Heilige Geist im Englischen Holy Spirit.

Seil mit Knoten

Foto: Robert Zunikoff, Unsplash

Hast du nun auch einen Knoten im Kopf? In dieser Ausgabe des CVJM Magazins wollen wir versuchen, diesen Knoten zu entwirren und beschäftigen uns mit dem Thema Geist in allen Facetten. Wie definierte der CVJM-Gründer George Williams selbst den Geist im CVJM-Dreieck (S. 8)? Wie können wir unseren Geist trainieren (S. 6)?

Am 6. Juni haben wir deutschlandweit den Geburtstag des CVJM gefeiert. Damit ist das Jubiläumsjahr aber noch lange nicht vorbei. Auf Seite 17 erfahrt ihr, was euch dieses Jahr noch alles erwartet. Außerdem werfen wir einen Blick zurück auf die Geschichte des CVJM: Präses Karl-Heinz Stengel berichtet aus 60 Jahren persönlicher Erfahrungen mit dem CVJM (S. 18).

Für die Zukunft des CVJM wird es entscheidend sein, dass wir die junge Generation auf die richtige Art ansprechen: Hansjörg Kopp und Tobias Faix erklären im Interview, dass Lobpreis das klassische Bibellesen verdrängt hat. Welche Schlüsse sie daraus für die CVJM-Arbeit der Zukunft ziehen, erfahrt ihr auf Seite 24.

Ich wünsche dir, dass dir das vorliegende CVJM Magazin neue Perspektiven für deinen Geist eröffnen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)