Ein Zwischenbericht aus meinem Freiwilligendienst

[Ein Beitrag von Keanu Kuhn]

Mein Name ist Keanu Kuhn und ich mache momentan ein Freiwilliges Soziales Jahr beim CVJM Waldbröl.

Keanu vor dem Gemeindehaus Waldbröl

Keanu vor dem Gemeindehaus Waldbröl

Dort arbeite ich in vielen Gruppen mit: In den Jungen- und Mädchenjungscharen, beim Kindertreff, beim Kindergottesdienst und auch bei Handball- und Tischtennisgruppen.

Zu meinen Aufgaben gehört es, die einzelnen Gruppenstunden zu planen und vorzubereiten, unter anderem auch die Andachten. Das bedeutet zum Beispiel, dass ich einen „Banko Banko“-Spieleabend mit allem Drum und Dran organisiert habe: Materialien besorgen, den Raum und den Ablauf vorbereiten und den Abend moderieren und leiten.

Am meisten gefallen mir aber die Seminare, denn die Gemeinschaft ist einfach klasse. Am Anfang kannte ich noch niemanden, aber trotzdem haben wir uns schnell super verstanden und nach ein oder zwei Seminaren waren wir schon eine starke Gruppe, in der ich mich einfach nur wohlfühle.

Aus meiner Erfahrung kann ich einen Freiwilligendienst beim CVJM allen von Herzen weiterempfehlen. Es lohnt sich persönlich und macht sich nebenbei natürlich auch gut im Lebenslauf. Ich kann wirklich sagen, dass ich keinen einzigen Tag bereue, denn die Arbeit im CVJM Waldbröl macht echt viel Spaß, fordert mich aber gleichzeitig auch immer wieder gut heraus.

Keanu Kuhn, FSJler im CVJM Waldbröl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)