Premiere für Theatergruppe der CVJM-Hochschule

[Ein Beitrag von Diego Coloma]

Viel Schweiß, Herzblut und Freudentränen flossen in die Vorbereitung des Stückes „Barmherzigkeit“ der Theatergruppe der CVJM-Hochschule. Wer ein pompöses Stück mit Action und vielen Kulissenwechseln erwartet hatte, wurde jedoch enttäuscht.

Das Stück ging vielmehr ans Herz. Es wurden vier Spotlights auf Charaktere der Bibel gesetzt. So wurden Rollen wie die der blutflüssigen Frau oder der Frau am Brunnen mit viel Emotion und Tiefgang dargestellt. Am Ende konnte das Publikum, welches in kleinen Sitzgruppen saß, sogar mitentscheiden: verurteilen oder vergeben? Das Theaterstück wurde von Livemusik begleitet und ging unter die Haut.

Das Stück wurde im März dreimal in der CVJM-Hochschule aufgeführt und insgesamt von circa 150 Zuschauerinnen und Zuschauern besucht. Das Konzept war ein anderes als noch bei „Der kleine Prinz“ (im letzten Juni gespielt): Es war sehr familiär, wodurch die Zuschauenden die vier Geschichten aus der Bibel mitfühlen konnten.

Szenenbild

Verurteilen oder vergeben?

Die samaritische Frau am Brunnen, die blutflüssige Frau, der Junge mit fünf Broten und zwei Fischen und die Ehebrecherin betraten nacheinander die Bühne und ließen die Zuschauenden an ihrem Leben teilhaben: und zwar vor ihrer Begegnung mit Jesus. Sie waren ausgestoßen, einsam, zweifelten oder fühlten sich schuldig. Eben wie ganz normale Menschen, wie du und ich.

Ein Erzähler eröffnete das Stück und leitete durch die Szenen. Er verband die biblischen Figuren mit den Zuschauenden und stellte die entscheidenden Fragen: Kannst du dir selbst vergeben? Was braucht dein Herz? Warum gehst du den Weg, den du gehst?

Band

Eine Band begleitete das Stück

Das Ganze wurde von einer vierköpfigen Band begleitet. Zu jeder Szene gab es eigens komponierte, passende Lieder und Musikstücke. So wurden die Geschichten lebendig. Doch statt traurigen Geschichten und kritischen Fragen blieb am Ende vor allem eins: Barmherzigkeit.

Das Stück kommt ursprünglich aus Peru. Die Theatergruppe übersetzte es unter der Leitung von Regisseur Victor Soldevilla ins Deutsche und entwickelte es weiter. Die Musik komponierte Diego Coloma. Die Texte der Lieder stammten von Christian Meier und Diego Coloma sowie aus einem Buch von Khalil Gibran. Hier können sie angehört werden.

Gruppenfoto

Die Theatergruppe der CVJM-Hochschule

Die Theatergruppe arbeitet inzwischen am nächsten Stück, „Der Zauberer der Smaragdenstadt“. Es wird im Wintersemester aufgeführt, die Termine werden noch bekanntgegeben.

Diego Alberto Coloma Martínez, Student an der CVJM-Hochschule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)