Y-Camp 2018: bunt. international. lebendig.

[Ein Beitrag von Daniel Gass]

Gemeinsam mit 160 jungen Erwachsenen aus 15 Ländern stehe ich in einem riesigen Zelt am Waginger See.

160 junge Menschen nahmen am Y-Camp teil

Es ist 10:30 Uhr am Morgen und gemeinsam singen wir unseren Camp-Song „By our love“. Wir singen davon, dass wir gemeinsam Hand in Hand leben und arbeiten und dass Menschen uns an unserer Liebe zueinander erkennen werden.

Ich erlebe tiefe Gespräche trotz unterschiedlicher Sprachen. Ehrliches Interesse aneinander und eine riesige Freude darüber, Menschen aus der ganzen Welt kennenlernen zu können.

Beim gemeinsamen Spiel Sprachgrenzen überwinden

Am Abend staunen wir über buntes, würziges und leckeres Essen aus aller Welt und lassen uns faszinieren von Einblicken in andere Kulturen, Glaubens- und Lebensgeschichten. Und wir tanzen. Jeden Abend. Immer anders. Aber immer gemeinsam.

Und dann sitzen wir gemeinsam um ein Lagerfeuer. Wir hören zu und erzählen. Von unseren Erlebnissen, unserem Glauben und unserer Geschichte.

Das Gute und das Herausfordernde haben darin ihren Platz. Immer wieder sehe und höre ich Menschen miteinander beten, lachen, reden.

Wie es ist, wenn Menschen aus Chile, Brasilien, Kolumbien, China, Hongkong, Ägypten, Guinea, Äthiopien, Eritrea, dem Irak, dem Iran, Syrien, Afghanistan, Deutschland und Österreich zusammenkommen? Wie so oft: bunt, international und lebendig.

Bilder sagen manchmal mehr als Worte – und Videos motivieren, vielleicht selbst einmal dabei zu sein:

Daniel Gass, CVJM Bayern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)