YMCA Togo meets CVJM Karlsruhe

[Ein Beitrag von Eberhard Walther]

Nachdem im vergangenen Sommer eine Gruppe von 15 jungen Erwachsenen aus dem CVJM Karlsruhe den YMCA Lomé und die Region Maritime in Togo besuchte, stand Ende Juli der Rückbesuch des YMCA Togo in Karlsruhe an.

Partnerschaftsbesuch des YMCA Togo in Karlsruhe

Leider erhielten aus der zwölfköpfigen Gruppe nur acht Togolesen ein Visum für den Besuch in Deutschland, sodass die Gruppe deutlich kleiner war als geplant.

Trotz dieser anfänglichen Enttäuschung erlebten wir eine sehr intensive Zeit miteinander. Da es der erste Besuch aus dem Local YMCA Lomé in Deutschland war, stand natürlich das Kennenlernen des CVJM Karlsruhe im Mittelpunkt. Von Kleingruppen über Schülercafé, Jugendgruppe, Ferienspiele und Jungschar bis zum CVJM-Gottesdienst und unserem Gesamtmitarbeitertreffen wurde unseren Gästen die geistliche Verknüpfung der verschiedenen Bereiche deutlich.

Dabei überraschte die Togolesen vor allem die Eigenständigkeit unseres Vereins bezüglich der Strukturen, aber auch bei der Verantwortung für die Mitarbeitenden immer wieder. Der Besuch bei einem Karlsruher Stadtrat hat bei uns allen den Blick für die politische Verantwortung der Christen in unserer Gesellschaft noch einmal geschärft.

Gemeinsam bauten die Gäste mit ihren Gastgebern ein Floß

Neben dem gemeinsamen Erkunden unseres Vereins kamen wir bei tollen Lobpreiszeiten und einem regen Austausch über verschiedene Bibeltexte auch persönlich miteinander über unseren Glauben ins Gespräch. Wir konnten an verschieden Stellen von der Lebendigkeit, dem Tiefgang und der Spontanität des Glaubens unserer Gäste aus Togo stark profitieren – so kam es beispielsweise am Ende unseres Gottesdienstes zu einem togolesischen Segentanz.

Abgerundet wurde das Programm durch einen Besuch bei unserem Nachbar-CVJM in Stuttgart, einem Ausflug in den Schwarzwald und etwas europäischer Kultur in Straßburg.

Wir freuen uns auf weitere Begegnungen und sind dankbar für die Möglichkeit über Kontinente hinweg unseren Glauben teilen zu können und die internationale Dimension des CVJM erleben zu dürfen.

Eberhard Walther, CVJM Karlsruhe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)