Das IfEP: Rückblick und Ausblick

[Ein Beitrag von Stefan Westhauser]

wald

Viel Spaß bei der Weiterbildung Wildnis- und Erlebnispädagogik

„Als Förster bin ich seit über 20 Jahren täglich in der Natur unterwegs, doch die Fähigkeit, diesen riesigen Erlebnisraum zur persönlichen Entfaltung und Weiterentwicklung von Menschen zu nutzen, fehlte mir noch. Nach der Weiterbildung zum Wildnis- und Erlebnispädagogen an der CVJM-Hochschule begleite ich ehrenamtlich begeisterte Jugendgruppen bei Wildnisbiwak, Teamtraining, Schluchtüberquerung, Seilaufbauten u. v. m.. Das war die wichtigste Ausbildung, die ich je besucht habe!“

(Matthias Saecker, Ehrenamtlicher im CVJM Baden)

Das Institut für Erlebnispädagogik (IfEP)

Angefangen hat alles im Januar 2011 mit der Idee, die Erlebnispädagogik an die CVJM-Hochschule zu bringen und Menschen für diese Arbeit auszubilden.

Heute, sieben Jahre später, blicken wir zurück auf 450 ausgebildete und zertifizierte Erlebnispädagoginnen und -pädagogen. Neben Matthias Saecker waren das Studierende, Pädagoginnen, Sozialarbeiter, Lehrerinnen, CVJM-Jugendreferenten, Pfarrerinnen, Ehrenamtliche. Sie tragen das Potenzial der Erlebnispädagogik in ihre Arbeit und unterstützen Gruppen und Menschen dabei, sich in positiver Weise zu entwickeln.

bogenschießen, schule

Eine erlebnispädagogische Einheit bei einem Schuleinsatz

Und nicht nur die Weiterbildungsarbeit ist gewachsen. Viele neue Ideen und Angebote sind entstanden: So werden jährlich Programme mit über 2 000 Schülerinnen und Schüler durchgeführt. Es bestehen erfolgreiche Kooperationen mit CVJM-Gästehäusern, -Ortsvereinen und CVJM-Mitgliedsverbänden. Internationale Erlebnispädagogik-Schulungen stärken die Arbeit vor Ort.

Darüber hinaus ist das Institut für Erlebnispädagogik (IfEP) geschätzter Bildungspartner unterschiedlicher Non-Profit-Organisationen (Tafel-Akademie, CBM, DAA-Stiftung, u. v. m.).

Auch die Forschung wird zunehmend wichtiger. Es entstehen Fachartikel und Bücher; erste Forschungsvorhaben (u. a. mit der Hochschule für Heilpädagogik in Zürich) konnten umgesetzt werden.

Erlebnispädagogische Übung: Vertrauen lernen

Bei aller Vielfalt wurde das eigentliche Ziel nicht aus den Augen verloren: Menschen dabei zu helfen, ihre Persönlichkeit und ihren Glauben zu entfalten sowie ihre Arbeit ein wenig besser machen zu können. Damit Menschen wie Matthias Saecker gestärkt und gut ausgebildet das Potenzial der Erlebnispädagogik nutzen können.

Das IfEP ist institutionell an die CVJM-Hochschule angegliedert. Die Leitung des Forschungsbereichs liegt bei Prof. Dr. Germo Zimmermann, Stefan Westhauser leitet den Praxis- und Weiterbildungsbereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)