Gemeinsam stark – neue Praxiskooperationen

CVJM-Hochschule schließt Kooperationsvereinbarungen mit Praxispartnern aus Diakonie und Caritas

Kooperationen haben offensichtliche Vorteile: Sie bündeln Know-how, Zeit, Erfahrungswissen und finanzielle Ressourcen überall dort, wo ein Akteur allein nichts bewirken kann. Das schafft Synergien und hilft, passgenaue Angebote für die Zielgruppe zu entwickeln.“ (Bertelsmann-Stiftung 2018, S. 4).

Rüdiger Gebhardt und Corinna Schuster

Corinna Schuster (Sozialdienst katholischer Frauen Nürnberg-Fürth) und Prof. Dr. Rüdiger Gebhardt, CVJM-Hochschule, unterzeichnen die Kooperationsvereinbarung

Diesen Satz aus dem Praxisratgeber „Vom Ich zum Wir“ der Bertelsmann-Stiftung, an dem der Kanzler der CVJM-Hochschule Prof. Dr. Stefan Jung mitgearbeitet hat, macht deutlich, welchen Zweck Kooperationen verfolgen. Im Bereich des Hochschulwesens gewinnen Kooperationen mit Partnern aus der Praxis dabei immer größere Bedeutung. Denn für aktuelle Forschungsthemen und relevante und praxisnahe Lehre sind diese immer wieder auf etablierte Partner aus der Praxis angewiesen.

Gleiches gilt aber auch für die Kooperationspartner: In Zeiten von Fachkräftemangel, Evidenzbasierung und Theorie-Praxis-Dialog sind Hochschulen für die Weiterentwicklung der Praxis unerlässlich.

Im vergangenen Sommersemester hat die CVJM-Hochschule gleich zwei neue Kooperationsvereinbarungen unterzeichnet. Prof. Dr. Rüdiger Gebhardt, Rektor der CVJM-Hochschule, freut sich mit der Rummelsberger Diakonie und dem Sozialdienst katholischer Frauen (Nürnberg) gleich zwei relevante Partner aus Diakonie und Caritas für die Zusammenarbeit gewonnen zu haben. Damit stärkt die CVJM-Hochschule wichtige Kontakte und Vernetzungen in die Praxis der Sozialen Arbeit und ebnet den Weg für weitere gemeinsame Projekte.

Die Rummelsberger Diakonie und der Sozialdienst katholischer Frauen sind für die CVJM-Hochschule keine Unbekannten. Schon in der Vergangenheit fanden Exkursionen nach Nürnberg statt, um die Einrichtungen und Angebote beider Organisationen durch Vorträge, Hospitationen und Best-Practice-Sharing kennenzulernen.

„Die punktuelle Zusammenarbeit der vergangenen Jahre möchten wir gerne intensivieren. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch und die Vernetzung zwischen unserer Hochschule und den Kooperationspartnern“, sagt Prof. Dr. Germo Zimmermann, der die Exkursionen nach Nürnberg leitet. „Durch die Einblicke in Praxis und konkrete Felder der Sozialen Arbeit gewährleisten wir unseren Studierenden einen gelingenden Theorie-Praxistransfer und machen eine Vernetzung möglich.“

Thomas Bärthlein (Regionalleiter Kinder- und Jugendhilfe Nürnberger Land, Rummelsberger Diakonie) mit Prof. Dr. Rüdiger Gebhardt (re.)

Auch Thomas Bärthlein, Regionalleiter der Rummelsberger Dienste für junge Menschen (RDJ), zeigt sich über die Zusammenarbeit erfreut: „Wir als diakonischer Träger sind immer wieder auf der Suche nach geeignetem Personal. Durch die Zusammenarbeit der vergangenen Jahre haben bereits Absolventinnen und Absolventen der CVJM-Hochschule den Weg zu uns gefunden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)