Kurswoche Umweltpädagogik

[Ein Beitrag von Rüdiger Westhauser]

Die Studierenden der Kolleg-Ausbildung an der CVJM-Hochschule beschäftigten sich im Rahmen der Kurswoche „Umweltpädagogik“ mit vielfältigen ökologischen Themen.

Verteilung von Bevölkerungsdichte, Wohlstand und natürlichen Ressourcen

Die Berechnung des ökologischen Fußabdrucks gab schon einige Fragezeichen auf. Ressourcentechnisch verbraucht jeder Deutsche im Durchschnitt mehr als zwei Erden. Auch bei der Berechnung der Ressourcenverteilung auf der Welt kam es zu vielen neuen Erkenntnissen.

Wer hätte gedacht, dass mehr als 50 % der weltweit verbauten Solarzellen nur in Deutschland installiert sind.

Ein Ausflug an die Drusel

Es wurde jedoch nicht nur gerechnet, sondern auch viel praktisch unternommen. Die Studierenden haben nachgeforscht, wie es um die Wasserqualität der Drusel (einen Zufluss der Fulda in Kassel) bestellt ist.

Untersuchung der Wasserqualität der Drusel

Durch den Nachweis von Bioindikatoren, Kleinstinsekten, Larven und Würmern haben die Studierenden herausgefunden, dass die Drusel eine durchaus gute Gewässerqualität besitzt. Zudem wurden Pflanzen auf dem Campus und im umliegenden Bergpark bestimmt und die eine oder andere auch zu Forschungszwecken gegessen.

Rüdiger Westhauser, Lehrbeauftragter an der CVJM-Hochschule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)