Wahlpflichtseminare im Freiwilligendienst

[Ein Beitrag von Wiebke Mohme und Vassili Konstantinidis]

Für die Freiwilligen, die in diesem Jahrgang ihr FSJ über den CVJM Deutschland als Träger absolvieren, gab es im Frühjahr ganz besondere Wochen zu erleben: Zum ersten Mal wurden ihnen Seminare mit unterschiedlichen thematischen und methodischen Schwerpunkten angeboten. Sie erlebten jeweils für fünf Tage neue Menschen, Orte, Ideen und Anstöße – und immer wieder sich selbst von einer neuen Seite.

Die Matthias-Kaufmann-Stiftung unterstützt die Wahlpflichtseminare: Fritz Kaufmann (Mi.), 1. Vorsitzender der Stiftung, mit Vassili Konstantinidis (li.), Referent Freiwilligendienste in Deutschland, und Jonas Schöck, FSJler im CVJM Deutschland

Auf dem CVJM-Jugendschiff in Dresden konnten eigene „Digital Stories“ produziert werden, während sich im CVJM-Haus Elsenburg am Rhein eine Gruppe intensiv mit der eigenen Biographie auseinandersetzte. Bei den erlebnispädagogischen Seminaren konnten Outdoor-Fähigkeiten und Trekking-Grundlagen erlernt und gleichzeitig den eigenen Grenzen sowie der persönlichen Berufung nachgespürt werden. Außerdem gab es die Möglichkeit, in einer Woche den Campus der CVJM-Hochschule zu erleben und Methoden der modernen Jugendarbeit mit nach Hause und mit in die Einsatzstellen zu nehmen.

So unterschiedlich wie die einzelnen Wahlpflichtseminare waren entsprechend auch die Rückmeldungen – aber insgesamt waren sie durchweg positiv:

  • „Der Rahmen war perfekt, um in kurzer Zeit zu einer tollen Gemeinschaft zusammenzuwachsen.“
  • „Die Mischung aus Freiheit und intensivem Arbeiten hat mich echt motiviert.“
  • „Ich hatte etwas ganz anderes erwartet, aber es war trotzdem richtig gut.“
  • „Die Woche war so intensiv, davon werde ich sicher noch lange etwas haben.“

Möglich gemacht haben dieses vielfältige Angebot verschiedene Kooperationspartner des Referats Freiwilligendienste in Deutschland. An dieser Stelle einen herzlichen Dank allen, die dazu beigetragen haben!

Zusätzlich zu all den Kooperationspartnern unterstützte uns finanziell die Matthias-Kaufmann-Stiftung. Sie ist eine gemeinnützige Stiftung, die seit ihrer Gründung im Jahr 1992 unzählige Projekte im Rettungsdienst und in der Wohlfahrtspflege gefördert und mitfinanziert hat. Herzlichen Dank!

Wiebke Mohme & Vassili Konstantinidis, Referenten für Freiwilligendienste in Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)