Zusammenarbeit des CJD mit dem Institut für Erlebnispädagogik

Ein kühler Herbstabend im Oktober. Es wird dunkel in der Burgstraße am Rande von Bad Kissingen, Unterfranken. Einige Stirnlampen funkeln auf dem Dach des Hotels „Sonnenhügel“. Die Ausrüstung des letzten Teilnehmers an diesem Abend wird überprüft: Klettergurt festgezogen, Helm enger gestellt, Abseilgerät arretiert.

Teilnehmer seilen sich vom Hoteldach ab

Dann klettert er über die flache Brüstung des Hochhauses und hängt im Freien. Über 20 Meter vom Boden entfernt, mitten im Scheinwerferlicht. Neun Stockwerke tiefer hört man ein Raunen und dann lauten Applaus. Es folgt gespannte Stille und der Teilnehmer seilt sich ab. Wenig später ist ein erleichtertes „endlich geschafft!“ zu hören.

20 Meter geht es nach unten

So wie dieser Teilnehmer haben sich an diesem 17. Oktober viele Führungskräfte der CJD-Strategiekonferenz überwunden. Nach einem langen Kongresstag voller guter Gedanken und produktiver Gespräche suchten sie alle Bewegung. Das Programmteam hat sich dafür einiges überlegt.

Jens Letzig vom Christlich-Pädagogischen Institut des CJD hat zusammen mit einem Team des Instituts für Erlebnispädagogik (IfEP) der CVJM-Hochschule fünf spannende und herausfordernde Stationen vorbereitet. Diese konnten in Form eines Rundlaufs einzeln absolviert werden:

  • Präzision und Frustrationstoleranz wurde beim Minigolfspielen unter Beweis gestellt
  • Um Gleichgewicht und Ausdauer ging es auf den Slacklines im eigens für den Abend errichteten, mobilen Niedrigseilgarten
  • Mut und Geschick konnten die Teilnehmenden beim gesicherten Baumklettern mit Hilfe von Monkey-Griffen zeigen
  • Zielgenauigkeit brauchte man beim Sportbogenschießen auf dem Schießplatz
  • Einen klaren Kopf sowie eine Portion Mut und Vertrauen brauchte man beim Abseilen vom Dach des Hotels

Baumklettern

Bei all diesen Stationen haben die Teilnehmenden Punkte für ihr CJD erspielt. Neben hochwertigen Preisen in Form von professioneller Radsportausrüstung gab es auch einen Hauptgewinn: Ein erlebnispädagogisches Team-Event durchgeführt durch das IfEP. Und die meisten Punkte hat am Ende das CJD Offenburg gesammelt! Sie dürfen sich nun auf den Teamtag am 28. Februar 2018 freuen!

Beim Bogenschießen

Danach klang der Tag beim Essen und am Feuer aus. Prof. Dr. Germo Zimmermann (wissenschaftliche Leitung des IfEP) und Henry Esche (Erlebnispädagoge am IfEP) konnten noch viele Fragen der CJD-Mitarbeitenden zur Erlebnispädagogik beantworten und den Mehrwert dieser Methoden für die sozialpädagogische Arbeit (im CJD) deutlich machen.

Am Ende stand ein sehr gelungener Abend, der die Führungskräfte aktivierte und viel Spaß machte! Die Zusammenarbeit zwischen CVJM-Hochschule und dem CJD bekam auf diese Weise weitere sichtbare Konturen und wir freuen uns über viele Fortsetzungen und gegenseitiges Profitieren!

Henry Esche und Stefan Westhauser, Institut für Erlebnispädagogik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)