Damaris Märte wird neue CVJM-Sekretärin für das Projekt „Damit aus Fremden Freunde“ werden

Ein Beitrag von Matthias Kerschbaum

Flüchtlingen helfen und interreligiösen Dialog fördern

Der Vorstand des CVJM Baden hat am 20. September Damaris Märte als CVJM-Sekretärin für die Arbeit mit Geflüchteten als Nachfolgerin für Marieke Rahn im CVJM Baden berufen.

Damaris Märte

Sie wird am 15. Januar 2018 als CVJM-Sekretärin für das Projekt „Damit aus Fremden Freunde werden“ die Arbeit mit Geflüchteten fördern und weiterführen. Zusammen mit den bereits ehrenamtlich Engagierten in der CVJM-Flüchtlingshilfe und dem Projektteam soll sie offene Räume für den interreligiösen Dialog schaffen.

Damaris Märte stammt aus Hessen und bringt Erfahrungen aus der interkulturellen Jugendarbeit mit. Nach dem Abitur studierte sie Biologie an der Philipps-Universität Marburg und absolvierte danach eine Ausbildung zur Erzieherin und Jugendreferentin am Marburger Bibelseminar. Mit dem Berufsanerkennungsjahr in der Flüchtlingssozialarbeit im Hoffnungshaus der Hoffnungsträgerstiftung in Leonberg schloss sie ihre Ausbildung ab und befindet sich zur Zeit für ein interkulturelles Training in Ägypten.

Der CVJM Baden möchte mit dieser Stelle dazu beitragen, dass Schutzsuchende in Deutschland Heimat finden können und im CVJM sowie darüber hinaus die interkulturelle Perspektive zugänglich gemacht wird.

Damaris Märte soll jungen Menschen helfen, den eigenen Glauben zu reflektieren und diesen in einer Gesellschaft mit unterschiedlichen religiösen Hintergründen zum Ausdruck zu bringen.
Ermöglicht wird die Projektstelle „Damit aus Fremden Freude werden“ durch die Evangelische Landeskirche in Baden.

Matthias Kerschbaum, Generalsekretär CVJM Baden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)