Überlebender des Holocausts zu Gast an der CVJM-Hochschule

Am Montag hielt Herr Selbiger, Überlebender des Holocausts, vor Studierenden der CVJM-Hochschule einen eindrucksvollen Vortrag zu den persönlichen Erfahrungen seiner Diskriminierung und Verfolgung in der NS-Zeit.

Ein Holocaust-Überlebender berichtet an der CVJM-Hochschule von seinen Erlebnissen

Die eigene Schulzeit und die Begleitumstände des von der Ausgrenzung geprägten Alltags ergänzte er mit Berichten anderer Zeugen und ließ das Grauen des Holocausts und seine Nachwirkungen bis in die heutige Zeit greifbar werden.

Aus diesem gut besuchten Vortrag und anschließender offener Diskussion mit den Zuhörerinnen und Zuhörern, die auch von außerhalb der Hochschule gekommen waren, blieb neben dem intensiven persönlichen Eindruck auch die Erkenntnis der Verantwortung für zukünftige Generationen.

Darüber hinaus konnte für die Studierenden des Rechtskurses bei Prof. Dr. Bruckermann das Bewusstsein für die Relevanz der Zivilcourage und des Mutes zur Einmischung in Politik und Gesellschaft über rein rechtliche Fragestellungen hinaus gewonnen werden. Eine Wiederholung des Vortrages ist daher für die nächsten Semester geplant.

Prof. Dr. Jan-Friedrich Bruckermann, Recht der Sozialen Arbeit, CVJM-Hochschule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)