Besuch im YMCA Chiang Mai

In Zukunft wird der Kaffee beim YMCA Chiang Mai / Nordthailand aus Tassen mit dem deutschen CVJM-Symbol getrunken, denn Manfred Wille vom CVJM Wolfsburg nahm sie bei einem Besuch mit.

Rachan Maneekarn, Churalat Phongtudsirikut und Manfred Wille (v. l.)

Rachan Maneekarn, Generalsekretär des thailändischen YMCA,  und Churalat Phongtudsirikut, Generalsekretärin beim YMCA Chiang Mai, freuten sich sehr über die Mitbringsel aus Deutschland: „Wenn wir uns in Zukunft mit Kaffee stärken, werden wir die CVJM-Tassen benutzen.“

Im Sommer 2018 wird in Chiang Mai die Weltbundtagung des internationalen YMCA mit weit mehr als 1000 Delegierten aus mehr als 100 Nationalverbänden ausgerichtet. Außerdem ist im Sommer 2017 die Konferenz des asiatischen Y’s Men’s Clubs.

Auch Spiel- und Sportgeräte für Aktionen mit jungen Menschen übergab Wille für den YMCA. „Sport kann eine soziale Tankstelle für junge Menschen und Junggebliebene sein und ist gut für Leib, Seele und Geist“, betonte Wille. „Deshalb unterstützen wir gern freizeitsportliche Aktivitäten“, unterstrich der Wolfsburger Sozialsportler.

Sozialarbeit durch Sport

Die Spiele waren vom CVJM Wolfsburg, vom Tischtennis-Verband Niedersachsen, der IG Metall und von Privatpersonen gesponsert worden. Und die Thailänder ließen sich nicht groß bitten: Vor der Präsidiumssitzung spielten sie erst einmal mit den Spielen aus Deutschland. YMCA-Präsident Somboon Panyaprouks war begeistert: „Super – es macht großen Spaß. Die Spiele sind sehr hilfreich für unsere Arbeit mit Kindern.“

CVJM Wolfsburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)