Gute Programme in sieben Vereinen im YMCA Belarus

Mitte der 90er Jahre wurde in dem mit 9,5 Mio. Einwohnern gemessen an der Fläche sehr großem Land Weißrussland (Belarus) ein YMCA gegründet. Seit dem Jahr 2000 ist er offiziell registrierte Nichtregierungsorganisation (NGO) von Weißrussland.

Sommerfreizeit im Ponemontsy-Camp

Sommerfreizeit im Ponemontsy-Camp

Der Verein wird begleitet von einer sogenannten Fieldgroup Belarus, die sich vom 29. September bis zum 1. Oktober getroffen hat. Gemeinsam beraten und fördern Vertreter aus vier europäischen YMCAs, darunter auch Sarah Vogel vom CVJM-Friedensnetz in Deutschland, aus dem europäischen YMCA sowie aus dem CVJM-Weltbund diesen noch relativ jungen YMCA.

In vier Regionen gibt es sieben Ortsvereine: in Volozhin, Lida, Bobruisk, Vitebsk, Minsk, Molodechno und Brest. Anlässlich des Fieldgroup-Treffens berichtet der YMCA Belarus über seine Arbeit.

Fieldgroup-Meeting 2016

Fieldgroup-Meeting 2016

Mit Stolz verweist die Leitung darauf, dass 90 Prozent der YMCA-Arbeit von Ehrenamtlichen getan wird. Verglichen mit anderen NGOs im Land ist das eine erstaunlich hohe Zahl. Hauptamtlich arbeiten der Generalsekretär Alexander Drachuk, die Projektleiterin Olga Lukina, die Büroleiterin Tamara Rezvina und eine Buchhalterin.

Rückblickend auf das Jahr gibt es u. a. zwei erfreuliche Projekte des YMCA:

  • „Training the Trainers“
    Dieses Programm hat sich als Multiplikatorschulung etabliert. Hier werden Team-Mitglieder auf ihre Rolle vorbereitet, indem ihre Fähigkeit als Trainer gestärkt wird, Strukturen zu verstehen oder Lobbyarbeit kennenzulernen. Insgesamt fanden und finden im Jahr 2016 rund 15 Seminare mit über 250 Teilnehmenden statt.
  • Ponemontsy-Camp
    Ein großes Projekt dieses Jahres bleibt weiterhin die Renovierung des Ponemontsy-Camp-Gebäudes, das in einer herrlichen Landschaft gelegen ist, 40 km von Lida entfernt. Das elektrische System wurde erneuert, zwei Seminarräume wurden ausgebaut und ein neues Dach wurde errichtet. Im Juli fand ein großes Scout-Camp auf dem Gelände statt. Ein Team von Camp-Leitern ermöglichte den Teenagern eine gelungene Zeit.

Im Rahmen des Camp-Programms fand im April 2016 die sogenannte YMCA Europe „Eastern Platform“ statt, zu welcher der YMCA Belarus neben den YMCAs Moldawien, Russland und Ukraine gehört.

Fieldgroup-Meeting 2016

Fieldgroup-Meeting 2016

Während dieses Treffens wurde eine Arbeitsgruppe zur Camp-Arbeit gegründet, die in verschiedenen Skype-Meetings die Pläne und Grundsätze der Camp-Arbeit diskutiert hat. Die Renovierung der Camp-Gebäude und die Schulung der Camp-Mitarbeitenden könnten zu einem der wirksamsten und attraktivsten Programme im YMCA Belarus werden.

Scouting (Pfadfinder), die Teilnahme an einem schwedischen Sommercamp und TEN SING sind weitere Programme im YMCA Belarus. Mit einer TEN SING-Neugründung in Brest, die zurzeit stattfindet, gibt es diese kreative und von Jugendlichen selbst gestaltete Arbeit in vier YMCAs.

Trotz vieler Probleme, u. a. auch finanzieller Art, ist der YMCA Belarus ein sich immer weiter entwickelnder YMCA, der Bedürfnisse in der Gesellschaft wahrnimmt und viele Jugendliche und junge Erwachsene fördert und begeistert.

Marion Reichow, Assistenz CVJM weltweit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)