CVJM-Kolleg und CVJM-Hochschule mit neuer Fortbildung/Zusatzqualifikation zum Integrationscoach

Expertinnen und Experten für die Integration

Ab November 2016 können sich Studierende des CVJM-Kollegs und der CVJM-Hochschule sowie Haupt- und Ehrenamtliche im sozialen Bereich zum Integrationscoach ausbilden lassen. In enger Zusammenarbeit mit der Stiftung Himmelsfels in Spangenberg soll den Teilnehmenden bei der Fortbildung zum Integrationscoach und zur interkulturellen Beraterin / zum interkulturellen Berater eine reflektierte und zugleich praxisbezogene interkulturelle Kompetenz vermittelt werden.

Bei einem Besuch des CVJM-Kollegs auf dem Himmelsfels in Spangenberg wurde gemeinsam am „Integrationscoach“ gearbeitet

Bei einem Besuch des CVJM-Kollegs auf dem Himmelsfels in Spangenberg wurde gemeinsam am „Integrationscoach“ gearbeitet

Den Teilnehmenden wird wichtiges Hintergrundwissen im Blick auf Voraussetzungen und Herausforderungen interkultureller Gemeinschaft vermittelt. Vor allem erlernen sie praxisorientiertes pädagogisches, soziologisches und kommunikatives Know-how für die Integration von zugewanderten und geflüchteten Menschen und für die Gestaltung gemeinsamen Lebens verschiedener Kulturen in Deutschland. Die Seminareinheiten finden abwechselnd am CVJM-Kolleg und auf dem Himmelsfels statt.

Die Stiftung Himmelsfels ist eine interkulturelle und ökumenische Lebensgemeinschaft in Spangenberg bei Kassel.

Johannes Weth, Leiter der Stiftung Himmelsfels, und Steve Ogedegbe, Leitung Himmelsfels Gästebetrieb, freuen sich auf die Zusammenarbeit mit dem CVJM-Kolleg und der CVJM-Hochschule:

Was erhoffen Sie sich von der Kooperation?

Johannes Weth, Leitung Stiftung Himmelsfels, Künstler und Theologe

Johannes Weth, Leitung Stiftung Himmelsfels, Künstler und Theologe

Johannes Weth: Wir vom Himmelsfels wünschen uns, Erfahrungen aus langjähriger, interkultureller Praxis und Reflexion weitergeben zu können. Wir möchten andere ermutigen, als Christen und auch als Menschen in sozialen Berufen kulturelle Unterschiede nicht als Grenzen sondern als Lern- und Entwicklungsfelder anzusehen. Für uns ist es ein wichtiges Zeichen, dass das CVJM-Kolleg mit diesem Anliegen auf uns zugekommen ist. Das heißt für uns, es steckt ein grundlegendes Interesse an einer Veränderung und an einer Weitung der eigenen Perspektive dahinter. Diesen Weg möchten wir gerne gemeinsam gehen.

Wozu braucht es Integrationscoachs?

Steve Ogedegbe

Steve Ogedegbe, Leitung Himmelsfels Gästebetrieb, Gospelsänger und Pastor

Steve Ogedegbe (Antworten übersetzt aus dem Englischen): Integrationscoachs sind Kommunikationsexperten und interpretieren und bestärken Beziehungen zwischen Menschen aus einem tieferen Verständnis der Kulturen heraus. Sie schützen Haupt- und Ehrenamtliche in interkulturellen Projekten vor Misserfolgen und können bei interkulturellen Missverständnissen vermitteln. Diese Expertinnen und Experten dienen der Gesellschaft bei ihrer Umwandlung in eine interkulturelle Realität und verbessern die Möglichkeiten der Menschen, eine positive multi- oder interkulturelle Lebensweise zu entwickeln.

Johannes Weth: Experten im Bereich der Integration sind Menschen, die das Machtgefälle und die Abgrenzung zwischen den Kulturen überwunden haben und voller Erwartung, Neugier und Ehrlichkeit auf „Andere“ und „Fremde“ zugehen. Diese Kompetenz ist selbst im Bereich der Integrationsarbeit heute noch sehr selten anzutreffen. Angst, Misstrauen, Unbehagen, Unsicherheit oder Desinteresse sind beispielsweise Faktoren, die unterschwellig eine große Rolle spielen und Begegnung auf Augenhöhe verhindern. Ein Coach kann nur andere stärken und ermutigen, wenn er gelernt hat, mit den eigenen Blockaden ehrlich umzugehen. Wer dies im Feld des interkulturellen Lebens lernt, kann Welten zusammenbringen, die nicht länger getrennt sein dürfen, wenn wir im Frieden mit allen Menschen und mit Gott leben wollen.

Bald Lernort für Studierende des CVJM-Kollegs und der CVJM-Hochschule - der Himmelsfels

Bald Lernort für Studierende des CVJM-Kollegs und der CVJM-Hochschule – der Himmelsfels

Wie (er-)leben Sie auf dem Himmelsfels Integration?

Steve Ogedegbe: Integration ist nicht erzwungen und täuscht nichts vor, sondern entsteht aus Überzeugung und fühlt sich natürlich an. Sie hat Auswirkungen auf andere, das sehen wir auch immer wieder an unseren Gästen.

Johannes Weth: Wir erleben Integration voller Humor und voller Unmöglichkeiten, die uns aber nicht davon abhalten, aufeinander zuzugehen. Integration gelingt, wenn wir ein Fan des anderen sind, bevor wir ihn kennengelernt haben. Wir sagen immer, wir treffen einander als Geschwister, die sich lange vermisst haben, obwohl sie nichts voneinander wussten.

Weitere Informationen zum Integrationscoach unter www.cvjm-kolleg.de/integrationscoach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)