CVJM-Weltbund: Bienvenidos in Peru! – Willkommen in Peru!

In Lima, Peru, traf sich vom 8. bis 12. April 2016 der Vorstand des CVJM-Weltbundes zum 71. Mal.

Gruppenfoto

Gruppenfoto der Mitglieder im CVJM-Weltbund, die sich im April in Peru trafen

Für vier Tage machten sich die 30 ehrenamtlichen Mitglieder aus aller Welt auf, um gemeinsam zu prüfen, auf welchem Weg wir uns als weltweiter CVJM befinden und um über die Zukunft unserer globalen Bewegung zu sprechen. Auch der CVJM Deutschland wurde dort unter anderem durch mich, Eva Herrmann, als Vorstandsmitglied vertreten. Nachdem Dorothee Pfrommer seit März 2015 als Hauptamtliche im CVJM-Gesamtverband in Deutschland e. V. tätig ist, habe ich übergangsweise ihre Position als gewähltes Mitglied im Vorstand übernommen. Dennoch konnte Dorothee als Beobachterin teilnehmen, um weiterhin über die Gespräche informiert zu sein. Auch Martin Meißner war als ehemaliger Präsident und juristischer Berater des Weltbunds eine wichtige Unterstützung während des Treffens.

Dorothee Pfrommer und Eva Herrmann in Peru

Dorothee Pfrommer und Eva Herrmann in Peru

Mit der Eröffnung der Vorstandssitzung am Freitagabend und einem anschließenden Begrüßungsessen wurden wir vom YMCA Peru herzlich in Empfang genommen. Der YMCA Peru gab uns die Möglichkeit, deren Arbeit kennenzulernen und in die peruanische Kultur einzutauchen.
Die nächsten beiden Tage waren geprägt von langen Sitzungen in unterschiedlicher Form. Ob als gesamter Vorstand oder in den Komitees für Finanzen, Strategie und Steuerung oder auch in den Treffen am Rande der Sitzungen in den Regionen beispielsweise als europäische Delegation – es wurde bis spät in den Abend gearbeitet und bis weit in die Nacht hinein diskutiert und analysiert.

Die Kraft und die tägliche Portion Weisheit gaben uns vor allem die morgendlichen Andachten, die uns jeden Tag wieder neu auf unseren Glauben an Jesus Christus zentriert haben.

Jugenddelegierte mit Ed Eggink

Jugenddelegierte mit Ed Eggink, dem Präsidenten des YMCA Europe

Inhaltlich standen nach den Berichten des Präsidenten Peter Posner und des Generalsekretärs Johan Vilhelm Eltvik wichtige Entscheidungen, z.B. um die nächste Weltratstagung 2018, an. Diese wird vom 8. bis 14. Juli 2018 in Thailand stattfinden. Weitere Themen waren die Arbeit an der Strategie 2018-2022, am Budget sowie an weiteren konstitutionellen Papieren. Die momentane Flüchtlingssituation wurde innerhalb des Vorstands als äußerste Priorität wahrgenommen, weshalb der Weltbund weiterhin daran arbeiten wird, die weltweite CVJM-Bewegung darin zu unterstützen, dieser Herausforderung zu begegnen. Schließlich wurde noch ein entsprechendes Komitee beauftragt, das die Suche nach einem Generalsekretär ab 2018 in den Blick nimmt.

Für mich persönlich war es das erste Vorstandstreffen im Weltbund – es war herausfordernd, manchmal mühsam aber dennoch sehr lehrreich. Als besondere Bereicherung nehme ich die Unterstützung und Grenzen übergreifende Zusammenarbeit in Europa und vor allem auch unter den jungen Delegierten wahr. Gemeinsam wollen wir dem CVJM als weltweite Bewegung dienen und weiterentwickeln. Dieser Aufgabe widme ich mich gerne und freue mich auf das nächste Vorstandstreffen des Weltbunds im November.

Eva Herrmann, Mitglied im Executive Committee des CVJM-Weltbundes

Kommentare  Feed für diese Kommentare abonnieren

  1. Liebe Eva,
    Herzlichen Dank für diesen Bericht und für deinen (und Dorothee’s) Beiträge in Lima. Wir sind zusammen auf den Weg um die Verbindungen zwischen Nationalverbände; Area’s (wie Europa) und die Weltbund zu verstärken und effektiver zu machen. Das wird nächste Woche schon verfolgt wenn wir einander treffen in Madrid bei der Generalversammlung von YMCA Europa. Bis dann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)