Digital und International – Ganzheitlicher Jugendmitarbeiterkongress des CVJM Baden

B.I.S.S. ist Kult

Matthias Kerschbaum, Generalsekretär des CVJM Baden, sprach vor vielen interessierten Jugendmitarbeitern über das Thema Vorbild sein

Matthias Kerschbaum, Generalsekretär des CVJM Baden, sprach vor vielen interessierten Jugendmitarbeitenden über das Thema Vorbild sein

„Durch die Nutzung der modernen Kommunikationsmöglichkeiten, sogenannte ‚Digital Transformation‘, wollen wir das Netzwerk unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der CVJM-Jugendarbeit stärken“, sagt Ralf Zimmermann, zusammen mit einem Team verantwortlich für den Jugendmitarbeiterkongress B.I.S.S., der kürzlich im CVJM-Lebenshaus, „Schloss Unteröwisheim“, stattgefunden hat. „Das B.I.S.S. ist eine ganzheitliche Mitarbeiterschulung“, heißt es vom CVJM Baden, „die Leib, Seele und Geist stärkt. Dabei stehen die vier Buchstaben für Bibel, Inspiration, Specials (Seminare) und Service.“

„Digital Transformation“ hatte vielfältige Auswirkungen auf das Kongress-Geschehen. So waren nicht nur die Teilnehmenden vor Ort dabei, sondern auch viele Mitarbeitende im Land, die sich per B.I.S.S.-App an bestimmten Punkten einklinken konnten, per Live-Stream oder auch über die Chatmöglichkeiten und die Bildergalerie. Die App hatte ein Mitarbeiter aus dem Team entwickelt. „Die Inhalte des Kongresses gehen sofort ins ganze Land“, sagt Zimmermann. „Und auch untereinander entsteht eine engere Verbindung mit Erfahrungsaustausch.“

"Vorbildlich" war das Thema des Jugendmitarbeiterkongresses im CVJM Baden

„Vorbildlich“ war das Thema des Jugendmitarbeiterkongresses im CVJM Baden

Bei B.I.S.S. gab es Zeiten für intensive, praxisnahe Seminare, für Sport und Spiel und auch Zeiten fürs Lesen in der Bibel – allein oder gemeinsam. Es gab Zeiten zum Gottesdienst feiern und zum Party feiern. Es gab Zeit zur Begegnung mit den internationalen Gästen aus England, Bulgarien, der Schweiz und Südafrika; dazu Erfahrungsberichte aus einem Schulprojekt an der türkisch-syrischen Grenze, aus Indien und Kenia.

Dieses bunte und vielfältige Programm an einem Ort wie dem CVJM-Lebenshaus in Unteröwisheim und das Treffen mit Freunden aus ganz Baden macht viele Teilnehmende zu „Wiederholungstätern“. „Das B.I.S.S. in der Woche nach Ostern ist für viele Mitarbeitende in der Jugendarbeit ein Muss“, sagt Zimmermann. „B.I.S.S. ist Kult und hat positive Auswirkungen in alle Bereiche des CVJM Baden hinein.“ Dies reicht soweit, dass ehemalige B.I.S.S.-Teilnehmende heute Verantwortung im Vorstand des CVJM-Landesverbandes übernehmen.

Martin Stock, CVJM Baden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)