Marieke Rahn wird neue CVJM-Sekretärin für das Projekt „Damit aus Fremden Freunde werden“

Flüchtlingen helfen und interreligiösen Dialog fördern

Marieke Rahn wird als neue CVJM-Sekretärin für das Projekt „Damit aus Fremden Freunde werden“ im CVJM Baden begrüßt

Marieke Rahn wird als neue CVJM-Sekretärin für das Projekt „Damit aus Fremden Freunde werden“ im CVJM Baden begrüßt

Der Hauptausschuss des CVJM-Landesverbandes Baden hat am 5. März 2016 Marieke Rahn als CVJM-Sekretärin für die Arbeit mit Flüchtlingen im CVJM Baden berufen.

Sie wird ab 1. September 2016 als CVJM-Flüchtlingssekretärin die Arbeit mit Flüchtlingen fördern. Zusammen mit den bereits ehrenamtlich Engagierten in der CVJM-Flüchtlingshilfe soll sie offene Räume für den interreligiösen Dialog schaffen.

Marieke Rahn stammt aus Berlin und bringt Erfahrungen aus der interkulturellen Jugendarbeit mit. Nach dem Abitur begann sie die dreijährige theologisch-seminaristische Ausbildung an der Evangelistenschule Johanneum in Wuppertal. Begleitend dazu absolviert sie eine Weiterbildung für interreligiöse und interkulturelle Kompetenz bei der Vereinten Evangelischen Mission ebenfalls mit Sitz in Wuppertal.

Der CVJM Baden möchte mit dieser neu geschaffenen Stelle dazu beitragen, dass Schutzsuchende in Deutschland Heimat finden können und im CVJM sowie darüber hinaus die interkulturelle Perspektive zugänglich gemacht wird.

Matthias Kerschbaum heißt Marieke Rahn beim CVJM Baden willkommen

Matthias Kerschbaum heißt Marieke Rahn beim CVJM Baden willkommen

Marieke Rahn soll jungen Menschen helfen, den eigenen Glauben zu reflektieren und diesen in einer Gesellschaft mit unterschiedlichen religiösen Hintergründen zum Ausdruck zu bringen.

Ermöglicht wird die Projektstelle „Damit aus Fremden Freude werden“ durch die Evangelische Landeskirche in Baden.

Matthias Kerschbaum, CVJM Baden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)