Mitgliederversammlung 2015: Alumni dankt für Offenheit!

Offenheit! Mit diesem Wort kann die Mitgliederversammlung des CVJM-Gesamtverbands charakterisiert werden. Wir als Alumni der CVJM-Hochschule hatten die Möglichkeit, bei der diesjährigen Mitgliederversammlung dabei sein zu dürfen, denn die Verbindung zum CVJM bricht nach dem Erwerb des Abschlusses nicht ab.

Gebhardt

Prof. Dr. Rüdiger Gebhardt bei seinem Bericht zur CVJM-Hochschule

Wie Prof. Dr. Rüdiger Gebhardt in seinem Bericht zur CVJM-Hochschule (den er auf der Mitgliederversammlung hielt) sagte: „Wer bei uns vier Jahre werteorientierte Soziale Arbeit studiert, ist damit einfach eine CVJMerin oder ein CVJMer“. Der CVJM bleibt die Institution, die uns eine besonders prägende Studienzeit ermöglicht hat. Es ist uns als Alumni daher ein Anliegen, den Träger der Hochschule durch unser berufliches Know-How bei Prozessen zu begleiten und zu unterstützen.

Bei der Mitgliederversammlung wurde deutlich: der CVJM-Gesamtverband befindet sich mit dem Prozess „Gesamtverband neu denken“ im Umbruch und dies gilt auch für das Bildungswerk. Sehr offen sprach Präses Karl-Heinz Stengel über die Entwicklung des Bildungswerks, über die alten und neuen Herausforderungen, über Gelungenes, aber auch über Versäumnisse und Fehler der Vergangenheit. Seitens der Mitglieder war die starke Offenheit spürbar, in neuen Strukturen zu denken und neue Wege zu gehen.

haus solling

Das CVJM-Haus Solling

Auch die Aufnahme von Flüchtlingen im CVJM-Haus Solling ab Ende November wurde ebenfalls thematisiert und fand großen Zuspruch. Gemeinsam mit dem CJD, das für die pädagogische Betreuung verantwortlich sein wird, zeigt der CVJM hier, dass es aus unserer christlichen Verantwortung heraus notwendig ist, Menschen ein neues Zuhause zu ermöglichen.

Unsere Studierenden der CVJM-Hochschule und des CVJM-Kollegs setzen sich bereits seit einiger Zeit für Geflüchtete in Kassel und darüber hinaus ein. Hier zeigt sich, dass Träger und Bildungswerk gemeinsame Werte und Ziele verfolgen.

Als Alumni danken wir dafür, dass wir an den neuen Prozessen teilhaben dürfen und freuen uns darauf, uns auch zukünftig mit einbringen zu können!

Johanna Weddigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)