„Viel Glück und viel Segen!“ – große Geburtstagsfeier für die Jungschar

Die kirchliche „Jungschar“ feiert in diesem Jahr Jubiläum. Zum 100. Geburtstag richteten der CVJM Stuttgart und das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) eine große Geburtstagsfeier aus. Rund 300 Geburtstagsgäste aus Stuttgart und der Region folgten am Sonntag, 11.10.2015 der Einladung zum CVJM Stuttgart.

100 Jahre Jungschar

100 Jahre Jungschar

Den Auftakt bildete ein Gottesdienst, in dem Dr. Roland Werner über den Jungschargruß „Mit Jesus Christus mutig voran“ predigte. Er stellte heraus, was das Besondere an christlicher Kinder- und Jugendarbeit ist: dass sie mit Jesus Christus geschieht. Zugleich ermutigte er die aufmerksamen Zuhörer, zuversichtlich und mit Gottvertrauen nach vorn zu schauen.

Im Anschluss konnte man sich mit Würstchen und Waffeln stärken, begegnen und bilden. Dazu gab es Workshops für Mitarbeitende zu „Handynutzung in der Jungschar“, „Muslime in der Jungschar“, „Spiele für Zwischendurch“ und „Spannend Geschichten erzählen“. Für die Kinder gab es eine Spielstraße. Die Hüpfburg war genauso gefragt wie die Schokoschleuder und die Torwand. Besonders mutige Kinder wagten einen Ritt auf Julante, einer handbetriebenene Rodeo-Kuh.

Wie schnell findet Prälat Mack die angegebene Bibelstelle?

Wie schnell findet Ulrich Mack die angegebene Bibelstelle?

Während der Geburtstagsparty am Nachmittag wurde mit bunten Spielen u. a. der Stuttgarter Prälat Ulrich Mack getestet, wie schnell er im Bibelaufschlagen ist. Im anschließenden Interview machte er deutlich, wie wichtig die Jungschararbeit im gesamtkirchlichen Kontext ist: „Die religiöse Erziehung in Familien fällt beinahe aus, da ist es besonders wichtig, dass Kinder und Jugendliche hier in den Glauben hinein wachsen und in der Jungschar beheimatet werden. Ich bin dem CVJM und dem Jugendwerk sehr dankbar, dass sie ihre Rolle mit Leben füllen. Die Kinder- und Jugendarbeit ist im Raum der Kirche einer der stärksten Bereiche.“

Nachdem sich Antje Metzger, EJW-Referentin für die Arbeit mit Kindern, mit einem Freiwilligen in einem Jungscharliederwettkampf gemessen hat, sprach sie davon, dass die Jungschar heute vor großen Herausforderungen steht (z. B. veränderte Schullandschaft), der es mit Kreativität und neuen Ideen zu begegnen gilt.

Paul Heinrich erhält von Präses Karl-Heinz Stengel das Goldene Weltbundabzeichen

Paul Heinrich erhält von Präses Karl-Heinz Stengel das Goldene Weltbundabzeichen

Diakon Paul-Heinrich Fuchs wurde für seinen langjährigen Einsatz für die Jungschararbeit von Karl-Heinz Stengel, dem Präses des CVJM Gesamtverbands in Deutschland, die goldene Weltbundnadel des CVJM verliehen.

Jonathan Maisenbacher vom CVJM Stuttgart stellte seine Fußballjungschar vor, mit der niederschwellig Kinder erreicht werden. In der „Kabinenpredigt“ erfahren die Kinder von Gottes Liebe. Yasin Adigüzel vom EJW machte mit einer kleinen Übung deutlich, wie Kommunikation auch über Sprachgrenzen hinweg funktioniert. Er sieht es als wichtige Aufgabe an, in der Kinder- und Jugendarbeit auf Flüchtlinge zuzugehen: „Hier hat die Jugendarbeit richtig Potenzial. Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen zu integrieren, das ist seit jeher eine christliche Aufgabe.“

Luftballons mit Wünschen für die Jungschar steigen in den Himmel

Luftballons mit Wünschen für die Jungschar steigen in den Himmel

Höhe- und Schlusspunkt des Tages bildete ein Luftballonstart, bei dem über 100 mit dem Ankerkreuz bedruckte Ballons in den Stuttgarter Himmel aufstiegen – begleitet von den besten Wünschen für die Jungschar, der mit einem gemeinsamen Ständchen „Viel Glück und viel Segen“ für die Zukunft gewünscht wurde.

Die Geburtstagstorte wird angeschnitten

Die Geburtstagstorte wird angeschnitten

„Es sei entscheidend für die Jungschararbeit,“ sagte Gottfried Heinzmann, Leiter des EJW, „dass Kinder dort Gottes Segen erfahren.“ Dann schnitt er gemeinsam mit Andreas Schäffer, dem leitenden Referenten des CVJM Stuttgart, die Geburtstagstorte an.

EJW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)