Jugend im deutschen CVJM vernetzt sich beim zweiten Jugendforum

Das zweite Jugendforum lädt dazu ein über das Thema "Mentoring" nachzudenken

Das zweite Jugendforum lädt dazu ein, über das Thema „Mentoring“ nachzudenken

Das CVJM-Jugendforum ist eine Möglichkeit, jungen Menschen ein Sprachrohr im CVJM Deutschland zu geben und findet vom 22. bis 23. Oktober 2015 in der Jugendherberge Silberborn, bei Dassel, statt. Im Anschluss ist dann die Mitgliederversammlung des CVJM-Gesamtverbandes.

Junge Menschen beschäftigen viele Fragen: Was will ich aus meinem Leben machen und wie gestalte ich es? Um mit diesen Fragen richtig umzugehen, sucht man sich Menschen, mit denen man über diese Themen sprechen kann. Einen solchen Menschen nennt man dann auch Mentor. Doch wie funktioniert eine Mentorenbeziehung heutzutage? Und wie kommt man an einen Mentor?

Die Fragen nach Mentoring stellen sich immer wieder neu. Bei jedem Menschen, jeder Generation, zu jeder Zeit. Beim zweiten Jugendforum soll diesen Fragen gezielt nachgegangen und Mentoring zum Thema gemacht werden.

Karsten Hüttmann mit seinem Team beim Vorbereitungswochenende

Karsten Hüttmann mit Team beim Vorbereitungswochenende

In einem Vorbereitungswochenende haben sich die Mitarbeiter des Jugendforums 2015 über die inhaltliche Planung verständigt. Dazu gehören Karsten Hüttmann, als hauptamtlicher Mitarbeiter des CVJM-Gesamtverbands, Eva Herrmann, Franca Kneier und Sebastian Vogt, die bereits im letzten Jahr Mitarbeiter waren und Pascal Rosenthal, Carina Pilz und Patrick Gerhardt, die 2014 als Teilnehmer beim Jugendforum dabei waren.

In drei inhaltlichen Hauptschritten sollen sich die jungen Menschen beim zweiten Jugendforum mit dem Thema Mentoring auseinandersetzen. Zunächst einmal geht es um das Mentoring selbst. Was bedeutet es? Welche Formen gibt es und welche Auswirkungen hat Mentoring? Dazu wird es einen Vortrag geben. Als Referent konnte Tobias Faix gewonnen werden, seit September Professor für Praktische Theologie mit den Schwerpunkten Gemeindepädagogik, interkulturelle und empirische Theologie an der CVJM-Hochschule in Kassel.

In einem zweiten Schritt soll dann überlegt werden, wie man als junger Mensch durch das Mentoring „empowered“ werden kann. Durch gutes Mentoring und Begleitung werden Jugendliche idealerweise soweit „empowered“, dass sie sich mehr Verantwortung zutrauen, wie z.B. in Gremien. Genau darum soll es im abschließenden Punkt gehen: „Junge Menschen, die in Gremien arbeiten“. Wie kann man als junger Mensch bewusst Verantwortung übernehmen?

Das Jugendforum startet am Donnerstag. Am Freitag fahren die Teilnehmer dann zur Mitgliederversammlung des CVJM-Gesamtverbands und stellen hier ihre Ergebnisse vor.

Eingeladen sind Jugendliche und junge Erwachsene, die

  • zwischen 16 und 30 Jahre alt sind
  • Bereitschaft zeigen, Verantwortung zu übernehmen
  • Lust haben, sich zu vernetzen und Empowerment zu erleben und
  • an überregionaler Gremienarbeit interessiert sind.

Die Online-Anmeldung zum Jugendforum ist hier möglich. http://www.cvjm.de/events/cvjm-jugendforum/anmeldung-jufo/

Das Vorbereitungsteam freut sich auf das zweite Jugendforum

Das Vorbereitungsteam freut sich auf das zweite Jugendforum und eure Ideen

Wenn ihr Fragen habt, dann schreibt an email hidden; JavaScript is required.

Bitte gebt die Informationen auch an junge Leute weiter, die eurer Meinung nach unbedingt am Jugendforum teilnehmen sollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)