Der ganzheitliche Ansatz überzeugt

Eröffnungsempfang zur Aktion „CVJM bewegt“ betont die Bedeutung von Bewegung für Körper und Seele

Unter dem Motto „Kommt raus! Wir wollen mit euch spielen!“ will die Aktion „CVJM bewegt“ des CVJM-Gesamtverband im kommenden Jahr, bis Mai 2016, mehr als 1.000 Vereine miteinander verbinden, sie in Bewegung bringen und sie ermutigen sich mit anderen Vereinen, Kirchengemeinden oder Verbänden zu vernetzen.

Gruppe

V.l.n.r: Karl-Heinz-Stengel (Präses CVJM-Gesamtverband), Klaus Schmidt (Vors. CVJM-Sport), Ingrid Fischbach (Parlament. Staatssekretärin im Gesundheitsministerium), Richard Eberl-Koschny (Vors. DJK Diözesanverband Berlin), Matthias Bender (Stellv. Vors. CVJM-Sport), Alfons Hörmann (DOSB-Präsident), Kirsten Bruhn (Paralympics Medaillengewinnerin)

Den Auftakt dazu bildete der Eröffnungsempfang in Berlin. Nach einigen einführenden Informationen zu der bundesweiten Kampagne, an der sich bereits jetzt mehr als 200 Gruppen beteiligen, lobte die Parlamentarische Staatssekretärin Ingrid Fischbach den ganzheitlichen Ansatz der Aktion. In ihrem Grußwort, welches sie in Vertretung des Schirmherrn, Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, hielt, betonte sie, dass sich der CVJM in seinen Sportangeboten neben dem Körper, auch um die Seele der Kinder und Jugendlichen kümmere. Dies sei von unbedingter Wichtigkeit machte die ehemalige Lehrerin deutlich und spiegele sich beim CVJM nicht umsonst in den Balken des Dreiecks wieder. Sie symbolisieren die Ganzheitlichkeit von Körper, Seele und Geist.

Der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes, Alfons Hörmann, griff dies in seinem Redebeitrag auf und bekundete, dass Vereine trotz aller modernen Technik weiterhin die sozialen Tankstellen unserer Gesellschaft seien: „Dort werden Freundschaften geknüpft, Freude an Sport vermittelt und soziale Kompetenzen erworben, die für das spätere Erwachsenenleben unabdingbar sind“, sagte Hörmann.

kanjam

Kanjam spielen

Um das Gesagte zu unterstreichen und die Freude an Bewegung auch zu zeigen, forderte Klaus Schmidt, Vorsitzender des Arbeitskreises Sport im deutschen CVJM, die politischen und sportlichen Vertreter zu einem Spiel auf. Unter dem Motto der Aktion „Kommt raus! Wir wollen mit euch spielen.“ traten die Parlamentarische Staatssekretärin und die Paralympics-Siegerin, Kirsten Bruhn, gegen den Präses des CVJM-Gesamtverband in Deutschland e.V., Karl-Heinz Stengel, und Alfons Hörmann an. Beide Teams spielten eine Runde KanJam, bei dem eine Frisbee-Scheibe in einer Tonne versenkt werden muss.

KanJam ist nur eine von vielen neuen Sportarten, die in den kommenden 365 Tagen zum Mitmachen anregen sollen. Insgesamt sind mehr als 1.300 Vereine angesprochen sich an der Aktion zu beteiligen und bereits jetzt sind mehr als 120 Veranstaltungen geplant. Von Indiaca über Joggen, Familiensporttag, Kletterwochenende, Mitsommernachtslauf, Volleyball und Wandertour ist alles dabei. Die jeweils aktuellen Informationen sowie weitere Möglichkeiten zum Mitmachen finden sich unter: www.cvjm-bewegt.de

Carmen Behrens,
Öffentlichkeitsreferentin CVJM-Ostwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)