Micha-Vernetzungstreffen in Kassel: „Gründe genug!“

Vom 24. bis 26. April 2015 fand in Kassel das Vernetzungstreffen der Micha-Initiative Deutschland statt. Über 130 Aktive kamen dabei in der L4-Gemeinde in der Leuschnerstraße zusammen, um sich unter dem Motto „Grund zur Freude? Grund zur Trauer? Gründe genug“ mit den Millenniumszielen der Vereinten Nationen und den Perspektiven über 2015 hinaus zu beschäftigen.

 

Im Jahr 2000 entschied sich die Weltgemeinschaft, bis 2015 extreme Armut zu halbieren und die Ursachen für Armut zu bekämpfen. 2004 begannen Chrstinnen und Christen, sich für die sog. Millenniumsziele zu engagieren und starteten die Micha-Initiative. 2006 kam die Arbeit nach Deutschland. Jedes Jahr treffen sich Vertreterinnen und Vertreter der Micha-Lokalgruppen mit Multiplikatoren zum Austausch und zur Diskussion.

In einem reichhaltigen inhaltliches und geistliches Programm mit tollen Referentinnen und Referenten machte das Wochenende Mut, sich über 2015 hinaus für die Bekämpfung von Armut und für Gerechtigkeit in der Welt einzusetzen. Auch dem CVJM steht das Thema „integrale Mission“ gut zu Gesicht. Der CVJM-Gesamtverband ist Gründungsmitglied der Micha-Initiative Deutschland und wird im Arbeitskreis Micha der Deutschen Evangelischen Allianz von Tabea Kölbel vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)