CVJM-Gesamtverband gestaltet die Zukunft

  • Was braucht der CVJM-Gesamtverband, um angesichts sich wandelnder gesellschaftlicher Herausforderungen zukunftsfähig zu bleiben?
  • Wie kann er seine verschiedenen Aufgaben auf Bundesebene und international mit bestmöglicher Wirksamkeit und Gestaltungskraft wahrnehmen?
Dr. Andreas Bunz begleitet den Prozess "CVJM-Gesamtverband neu denken".

Dr. Andreas Bunz begleitet den Prozess „CVJM-Gesamtverband neu denken“.

Mit diesen Fragestellungen haben sich die Vorstände und Generalsekretäre der Mitgliedsverbände gemeinsam mit dem Vorstand und mit Referenten des CVJM-Gesamtverbandes auseinandergesetzt. Das diesjährige Treffen der Leitungsverantwortlichen im deutschen CVJM am 17. und 18. April in Kassel war der Startschuss für den von den Mitgliedsverbänden angestoßenen Prozess „CVJM-Gesamtverband neu denken“.

CVJM-Gesamtverband neu denken

„CVJM-Gesamtverband neu denken“ ist ein strategischer Neuorientierungsprozess innerhalb des Gesamtverbandes als Dachverband für die bundesweit 13 CVJM-Mitgliedsvereine. Geleitet wird der Prozess von der vom Vorstand des Gesamtverbandes eingesetzten Steuerungsgruppe und professionell begleitet durch Dr. Andreas Bunz. Das Ziel ist, zur Mitgliederversammlung am 23. – 25. Oktober 2015 erste wegweisende Vorüberlegungen zu haben.

„Ich habe bei den Leitungsverantwortlichen der Mitgliedsverbände und den Mitarbeitenden und Verantwortlichen im CVJM-Gesamtverbandes eine hohe Bereitschaft wahrgenommen, neu nach den Kernaufgaben des CVJM-Gesamtverbandes als Dachverband des größten ökumenischen Jugendverbandes in Deutschland zu fragen. Dies und die vertrauensvolle, engagierte Zusammenarbeit  am Wochenende machen mich persönlich zuversichtlich für die weiteren Schritte. Gemeinsam und im Vertrauen auf Jesus Christus als unseren Auftraggeber werden wir einen guten Weg für den CVJM-Gesamtverband finden.“ Mit diesen Worten verabschiedete Präses Karl-Heinz Stengel die 48 Leitungsverantwortlichen aus dem deutschen CVJM am vergangenen Wochenende.

Daniel Lommatzsch, Leitender Referent und Jugendbildungsreferent beim CVJM-Landesverband Sachsen-Anhalt war einer der Mitdenker am Wochenende: „Überrascht hat mich die hohe Übereinstimmung der wesentlichen Kernthemen, die den Teilnehmenden für die Zukunft wichtig sind. Ich hoffe sehr, dass durch den Austausch der Beteiligten auch die Gemeinschaft und die Wahrnehmung der Mitgliedsvereine untereinander wächst.“

„Große Partizipation, bleibende Offenheit und Freude sowie gute Kommunikation über das was passiert“. Das wünscht sich Franca Kneier, Mitglied im Vorstand des CVJM-Gesamtverbandes und in der Steuerungsgruppe.

Dorothee Pfrommer für interne Organisation und Koordination

Dorothee Pformmer stellt sich vor. Sie übernimmt administrative Aufgaben des Generalsekretariats am Mai 2015.

Dorothee Pformmer stellt sich vor. Sie übernimmt administrative Aufgaben des Generalsekretariats am Mai 2015.

Die Stelle des Generalsekretärs wird vorerst während des Prozesses nicht neu besetzt. Ab Sommer 2015 wird die Findung eines neuen Generalsekretärs/einer neuen Generalsekretärin angegangen. In der Vakanz beginnt Dorothee Pfrommer zum 1. Mai als Leitende Referentin für interne Organisation und Koordination beim CVJM-Gesamtverband.

Kommentare  Feed für diese Kommentare abonnieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)