Jugendmitarbeiter-Kongress des CVJM Baden: „Brücken der Versöhnung bauen“

„Aufstehen und losgehen, anpacken und leben! Einfach, praktisch, natürlich“ – das war die Zielsetzung des Mitarbeiterkongresses Bibel, Inspiration, Specials und Service (B.I.S.S.) vom CVJM Baden, der kürzlich im CVJM-Lebenshaus in Unteröwisheim veranstaltet wurde.

Der traditionelle Kongress brachte einmal mehr 140 ehrenamtliche Mitarbeiter aus ganz Baden zusammen. Durch internationale Gäste aus Bulgarien, Niederlande, Israel und der Demokratischen Republik Kongo bot der Kongress auch die Möglichkeit, den Horizont über den eigenen Kirchturm hinaus zu erweitern, die internationale Gemeinschaft des weltweiten CVJM erwies sich wieder einmal als große Chance. „Die Workshops und Seminare haben mir für meine Jugendarbeit vor Ort viel gebracht“, sagte eine Teilnehmerin. Schließlich seien sie sehr praxisorientiert gewesen.

eee

Der Kongress brachte 140 Mitarbeiter aus ganz Baden zusammen

Die Referenten kamen unmittelbar aus der Jugend- und Gemeindearbeit und konnten authentisch über ihre Tätigkeit berichten. Da war der Schauspieler, Barkeeper, DJ und Student, der dafür warb, auch einmal auf ungewöhnliche Weise den Glauben an Gott zu leben; der Pilot, der über „Gebet als Lebensstil“ sprach und der Filmemacher aus der Demokratischen Republik Kongo, der Mut machte, kühne Ideen in die Tat umzusetzen.

Andere stellten neue Spiele und sportliche Aktivitäten vor, bauten ein riesiges „Sarasanizelt“ auf oder beschrieben, wie man Glauben im Alltag gemeinsam leben kann. Ein besonders gefragtes Seminar war das über ein Versöhnungsprojekt zwischen jungen Israelis und Palästinensern. Der Referent Salim J. Munayer sagte, Aufgabe von Christen sei es, Brücken der Verständigung und Versöhnung zu bauen. Dies gelte im Nahen Osten, aber auch in Europa und Deutschland.

Autor: Martin Stock, CVJM Baden

hh

Die Besucher profitierten einmal mehr von der internationalen Gemeinschaft des CVJM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)