Hochschullehrer treffen Ururenkel von George Williams

Sie kannten sich nicht persönlich und haben nie miteinander gesprochen, aber in der Begegnung mit Colin Williams lebte etwas auf von der Persönlichkeit seines Ururgroßvaters Sir George Williams (1821-1905), dem Gründer der YMCA-Bewegung in London.

Ein würdiger britischer Gentleman mit einer feinen Note von Humor – so erlebten die Teilnehmenden des 12. Treffens der International Coalition of YMCA Universities in London den Nachfahren des berühmten George Williams. Colin Williams führte die Gruppe durch die Westminster Abbey zu den beiden Fenstern, wo der YMCA „verewigt“ ist. Auch wenn das Gehen schon etwas beschwerlich ist, beeindruckte der über 70-Jährige seine Zuhörerschaft mit seiner geistigen Frische und seinem Esprit in den Erläuterungen der beiden Fenster.

Colin Williams.

Colin Williams.

Das bekanntere Fenster im Hauptschiff der Abbey zeigt das YMCA-Dreieck, das Weltbund-Logo sowie je ein Porträt von George Williams als jungen und als alten Mann, und es würdigt den humanitären Einsatz des YMCA in der Kriegsgefangenenhilfe im Ersten Weltkrieg. Das zweite Fenster wurde in einer Seitenkapelle eingebaut, als die Familie Williams Restaurierungsarbeiten in dieser Kapelle in den 1970er und 1980er Jahren mit einer großzügigen Spende unterstützte. Als Vizepräsident nimmt Colin Williams auch heute noch eine repräsentative Rolle im YMCA England wahr.

Neben diesem Highlight an der Konferenz haben die Coalition-Mitglieder darüber beraten, welche weiteren Möglichkeiten sich für bilaterale Partnerschaften bieten, wie die Zusammenarbeit mit dem Weltbund intensiviert werden kann und wie die existierenden Hochschulen die Gründung einer YMCA-Hochschule in Afrika unterstützen können. Erfreut waren die Konferenzteilnehmer, dass Peter Posner, Präsident des Weltbunds, zwei Tage an den Beratungen teilgenommen und das Interesse des Weltbundes an engeren Beziehungen zur Coalition bekundet hat.

Die Teilnehmer des Treffens der International Coalition of YMCA Universities.

Die Teilnehmer des Treffens der International Coalition of YMCA Universities.

Zur International Coalition of YMCA Universities gehören zwölf Hochschulen und Ausbildungsstätten in den USA, Mexiko, Brasilien, Uruguay, Indien, Hongkong, England und Deutschland. Das CVJM-Kolleg ist Gründungsmitglied dieses Netzwerks, seit ihrem Gründungsjahr 2009 ist auch die CVJM-Hochschule dabei.

Autor: Andreas Getfert, CVJM-Kolleg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)