Serie „Anerkennungsjahr im CVJM-Kolleg – Studierende geben einen Einblick“

Die Theorie ist geschafft, der Sprung in die Praxis vollzogen. In unserer CVJM-Blog-Serie  „Anerkennungsjahr im CVJM-Kolleg – Studierende geben einen Einblick“ erzählen die Absolventen des Studiengangs Theologie und Sozialpädagogik, wohin es sie in ihrer abschließenden Phase ihrer integrativen Ausbildung verschlagen hat und welchen Aufgaben sie dort nachgehen. Heute: der siebte und vorerst letzte Teil mit Rebecca Penning.

Rebecca Penning.

Rebecca Penning.

Rebecca, wo bist du gelandet?

Ich bin im Bereich Kinder- und Jugendhilfe, in einer diakonischen Einrichtung der evangelischen Brüdergemeinde  in Korntal. Dort lebe ich als Teil eines Betreuerteams mit sieben Kindern im Alter von acht und 14 Jahren in einer Wohngemeinschaft.

Was machst du da genau?

Meine Hauptaufgabe ist die Alltagsbegleitung, Freizeitgestaltung, gemeinsames Kochen sowie Konflikte erkennen, managen, hinterfragen und zusammen aufarbeiten.

Was willst du danach machen?

Ich habe verschiedene Ideen. Dort zu bleiben, ist eine der Optionen. Allerdings könnte ich es mir auch gut vorstellen, ins Ausland zu gehen, um mich dort im Bereich Kinder- und Jugendarbeit zu engagieren. Aber: Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich zwar viel planen und organisieren kann, dass es dann am Ende jedoch ganz anders kommt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)