Serie „Anerkennungsjahr im CVJM-Kolleg – Studierende geben einen Einblick“

Die Theorie ist geschafft, der Sprung in die Praxis vollzogen. In unserer CVJM-Blog-Serie  „Anerkennungsjahr im CVJM-Kolleg – Studierende geben einen Einblick“ erzählen die Absolventen des Studiengangs Theologie und Sozialpädagogik, wohin es sie in ihrer abschließenden Phase ihrer integrativen Ausbildung verschlagen hat und welchen Aufgaben sie dort nachgehen. Heute: Teil 4 mit Anastasia Ganschow.

Anastasia Ganschow.

Anastasia Ganschow.

Anastasia, wo bist du gelandet?

Ich bin wieder zurück in meine Heimatstadt Berlin gegangen. Die Stadt hat mich sehr gereizt, von der Kultur her und von den unterschiedlichen Menschen, die dort aufeinandertreffen. Ich arbeite jetzt in einem Kindergarten und einer Schule.

Was machst du genau?

Im Kindergarten sammle ich Erfahrungen mit jüngeren Kindern, begleite sie auf ihren Entdeckungsreisen durch die Welt und leiste da auch ein Stück weit Elternarbeit. In der Schule habe ich dann ja mit größeren Kindern zu tun, mit denen man ganz anders arbeiten kann – dort kann man seine Fähigkeiten, die man am CVJM-Kolleg gelernt hat und die Gaben, die man dort entfalten durfte, einsetzen.

Was willst du danach machen?

Das ist auch ein durchaus interessanter Bereich, in dem ich später auch sehr gerne arbeiten würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)