Besuch aus Bangalore

Heute besuchte Dr. Sethu, Schatzmeister des YMCA Bangalore, den CVJM-Gesamtverband, um mit uns über die Straßenkinderarbeit, die der deutsche CVJM seit 1996 durch Aktion Hoffnungszeichen unterstützt, zu sprechen. Als Gast dabei war auch Gerhard Wiebe von der Indienhilfe des Deutschen EC-Verbands.

Dr. Sethu, Schatzmeister des YMCA Bangalore, heute zu Gast im Gesamtverband (v. r.: Tabea Kölbel, Daniel Botero, Dr. Sethu mit Frau, Gerhard Wiebe)

Dr. Sethu, Schatzmeister des YMCA Bangalore, heute zu Gast im Gesamtverband (v. r.: Tabea Kölbel, Daniel Botero, Dr. Sethu mit Frau, Gerhard Wiebe)

Zuletzt besuchten Tabea Kölbel, Leiterin des Referats Internationale Arbeit, und Professor Dr. Joachim Rennstich, CVJM-Hochschule, im August 2014 das Straßenkinderprojekt. Nähere Infos liegen im Projektbericht 2014 von Aktion Hoffnungszeichen vor.

Bei ihrer nächsten Sitzung am 7. März wird sich auch die Arbeitsgruppe Aktion Hoffnungszeichen mit den Perspektiven für eine weitere Zusammenarbeit beschäftigen.

Spenden für das Projekt sind hier online möglich (Stichwort „Aktion Hoffnungszeichen – Straßenkinderarbeit“).

Wir sind dankbar für unsere Geschwister in Indien, die sich in Wort und Tat für die Schwachen und Armen einsetzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)