Serie „Anerkennungsjahr im CVJM-Kolleg – Studierende geben einen Einblick“

Die Theorie ist geschafft, der Sprung in die Praxis vollzogen. In unserer CVJM-Blog-Serie  „Anerkennungsjahr im CVJM-Kolleg – Studierende geben einen Einblick“ erzählen die Absolventen des Studiengangs Theologie und Sozialpädagogik, wohin es sie in ihrer abschließenden Phase ihrer integrativen Ausbildung verschlagen hat und welchen Aufgaben sie dort nachgehen. Heute: Teil 2 mit Kim-Christin Dickel.

Kim-Christin Dickel.

Kim-Christin Dickel.

Kim-Christin, wo bist du gelandet?

Ich bin seit dem 1. September in Dorlar und Atzbach – zwei Orten zwischen Wetzlar und Gießen – in Kirchengemeinden und dem CVJM Atzbach-Dorlar als Jugendreferentin angestellt.

Was machst du da genau?

Ich bin in der Jungschar und Teenarbeit und auch im Konfirmationsunterricht aktiv, unterstütze da die Pfarrerin und mache das, was tagtäglich so anfällt.

Was willst du danach machen?

Wie es nach dem Anerkennungsjahr genau weitergeht, kann ich jetzt noch nicht sagen. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass ich in diesem Bereich weiterarbeite werde und eventuell mein Steckenpferd einbeziehen kann: die Musik. Ich spiele Posaune und würde gern etwas in dieser Richtung machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)