CVJM-Hochschule: Jugendpreis für Carina Jirmann

Große Ehre für Carina Jirmann: Die Studentin der CVJM-Hochschule ist mit dem Jugendpreis „für engagierte Querdenker“ ausgezeichnet worden. Die Evangelische Akademie in der Pfalz würdigte ihr „herausragendes“ Engagement.

Carina Jirmann.

Carina Jirmann.

Die 22-Jährige, die an der CVJM-Hochschule in Kassel Religions- und Gemeindepädagogik studiert, ist für ihren Einsatz in der europäischen Jugendbewegung „Freethem“ ausgezeichnet worden. Freethem (zu Deutsch: „Befreit sie“) wendet sich gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution. Laut Jury arbeite sie engagiert daran, gemeinsam mit einem Koordinationsteam in Deutschland ein Netzwerk gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution auf. Sie widme sich „konsequent, klug und mit differenziertem Blick einem schwergewichtigen Thema“ und leiste damit wertvolle Aufklärungsarbeit – dies habe die Jury überzeugt.

Die Bewegung Freethem will nach eigenen Angaben ein öffentliches Bewusstsein für das Thema schaffen und ein Umdenken in der Gesellschaft fördern. „Unser großes Herzensanliegen ist es, Jugendliche und junge Erwachsene auf Menschenhandel aufmerksam zu machen, aber auch Prostitution und Pornografie kritisch zu hinterfragen“, sagt die gebürtige Münchnerin Carina Jirmann. Freethem will die Jugendlichen auch dabei unterstützen, eigene Ideen zu dem Thema umzusetzen, „getreu dem Motto ‚niemand kann alles alleine richten, aber jeder kann etwas dazu beitragen‘“, erklärt Jirmann.

Der Wettbewerb „für engagierte Querdenker“ richtet sich an junge Erwachsene zwischen 15 und 26 Jahren, die sich mit einem eigenen Projekt gesellschaftlich, schulisch, kirchlich, kulturell, karitativ oder politisch engagieren. Zusätzlich zum Preisgeld in Höhe von 500 Euro gewann Carina Jirmann auch die individuelle Unterstützung für ihre Projekte. Sie wird über einem längeren Zeitraum von einem Mentor begleitet, der sie bei der Weiterentwicklung des Projekts berät und Kontakte herstellt. Die Jury, die aufgrund der eingereichten Beiträge und eines Bewerbungsgespräches entscheidet, setzt sich aus Persönlichkeiten aus Politik, Kirche, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur zusammen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)