Can we change the world? Können wir die Welt verändern?

„Can we change the world? Können wir die Welt verändern?“ fragt am letzten Camptag der nordirische CVJMer Darryn Causby. Die Teilnehmenden des 3. European Youth Workers Camps, das vom 4. bis 11. August in Nordirland stattfand, wurden ziemlich still. Die Probleme dieser Welt schienen vielen doch zu groß zu sein, als dass man sich deren Veränderung zutraute. „Aber, was ist deine Welt? Siehst Du die Menschen in Not?“, fragt Darryn Causby.

Dann legt er dar, wie er zum CVJM gekommen ist, welche wertvollen Erfahrungen er dort gemacht hat und warum er sich in der Kommunalpolitik engagiert. „Dass ich in einem YMCA-Jugendclub gelandet bin, hat mein Leben, mein Denken, meine Perspektiven, ja meine Welt verändert. Vorher ging ich freitags mit einem Stein in der Hand zum wöchentlichen ‚Krawall‘ in Portadown. Das war normal für mich, aber die Erfahrungen im CVJM haben mein Leben verändert. Da waren Leute, die gewannen mich für andere Aktivitäten und das war eine große Veränderung.

‚Liebe deinen Nächsten wie dich selbst‘, das fordert uns als Einzelne und als örtliche CVJM heraus. Wo schlägt unser Herz? Was ist unsere Aufgabe? Sind da Menschen in Not in unserer Umgebung und ich kann ihnen helfen? Dann will ich das auch tun! Du kannst nicht alles tun, aber tue das, was du tun kannst und du veränderst die Welt.“

Vom 4.-11. August 2014 fand in Nordirland das 3. European Youth Workers Camp des europäischen CVJM statt.

Vom 4.-11. August 2014 fand in Nordirland das 3. European Youth Workers Camp des europäischen CVJM statt.

Die vorher so reservierten Gesichter der Zuhörer strahlen auf einmal Zuversicht aus. Bei den Rückfragen und Statements wird deutlich: eigentlich hat diese eine Woche intensiver Begegnung über Kultur- und Ländergrenzen hinweg, bei den Teilnehmenden schon eine Veränderung ihrer Welt und ihrer Perspektiven bewirkt.

Günter Lücking, CVJM-Westbund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)