Berliner Gespräche mit FSJ’lern

Heute war Tag 4 auf dem FSJ-Seminar in Berlin. Wie jedes Jahr trafen sich mehrere FSJ-Gruppen des CVJM-Gesamtverbandes zu einem gemeinsamen Seminar. Innerhalb der 25 Seminartage, die ein FSJ’ler absolvieren muss, sind die 10 Tage in Berlin mit dem Schwerpunkt politische Bildung immer wieder etwas Besonderes. Denn nirgends als hier haben wir die Möglichkeit, Politik so hautnah zu erleben.

FSJ'ler im Gespräch mit Karl Schiewerling.

FSJ’ler im Gespräch mit Karl Schiewerling.

Und zum Erleben von Politik gehören eben zum großen Teil auch die Berliner Gespräche. Das bedeutet, die FSJ’ler treffen in kleinen Gruppen zu max. 25 Personen auf einen Politiker oder eine Politikerin und kommen über ein vorher gewähltes Thema ins Gespräch. Und da stand heute zum Beispiel ein Gespräch mit Karl Schieweling (MdB, arbeitsmarkt- und sozialpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion) an.

Neben den Themen Generationengerechtigkeit, Rente und G8 äußerte er sich auch sehr positiv gegenüber dem ehrenamtlichen Engagement: „Überall, wo es kein ehrenamtliches Engagement gibt, geht es der Gesellschaft nicht gut“ so Schiewerling.

Eine Gruppe beim FSJ-Seminar mit Karl Schiewerling zum Berliner Gespräch.

Eine Gruppe beim FSJ-Seminar mit Karl Schiewerling zum Berliner Gespräch.

Ich habe mich wieder gefreut, diese politische Erfahrung gemeinsam mit den FSJ’lern zu erleben. Denn es ist deutlich spürbar, dass jedes Mal die FSJ’ler nach den Gesprächen mit einem veränderten Blick auf Politik schauen und dadurch das Interesse geweckt bzw. verstärkt wurde sich politisch zu engagieren – oder wenigsten die Politik ernst zu nehmen und verfolgen zu wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)