CJD-Vorstandswechsel

Nach 40 Jahren im CJD sowie 14 Jahren an der Spitze des Werkes tritt Pfarrer Hartmut Hühnerbein nun altersbedingt seinen Ruhestand an.

Der scheidende CJD-Vorstand Pfarrer Harmut Hühnerbein

Der scheidende CJD-Vorstand Pfarrer Harmut Hühnerbein

„Das CJD ist mein Leben“ betonte der scheidende Vorstand Pfarrer Harmut Hühnerbein. Er habe nie zwischen Beruf und Freizeit unterschieden. Er sei dankbar dafür, dass es immer Menschen gegeben habe, die ihm etwas zutrauten und die ihn ermutigt hätten. „Ich wünsche Herrn Dargel, dass er auch solche Ermutiger hat.“ Der neue Vorstandssprecher, Pfarrer Matthias Dargel, hat drei Wünsche an das CJD: 1. Es soll eine starke christliche Gemeinschaft sein, die neu Hinzukommende gut aufnimmt. 2. Die Besonderheiten des Einzelnen sollen in der Gemeinschaft nicht verlorengehen. 3. Die Idee von der Dorfgemeinschaft soll neu mit Leben gefüllt werden. „Ich lerne das CJD jetzt nach und nach kennen und erlebe jetzt schon eine echte Gemeinschaft mit viel Besinnung, Ritualen und Gebeten.“

Präses des CVJM-Gesamtverbandes Karl-Heinz Stengel

Präses des CVJM-Gesamtverbandes Karl-Heinz Stengel

Der Präses des CVJM-Gesamtverbandes Karl-Heinz Stengel meinte, er sei stolz und dankbar, dass das Christliche Jugenddorfwerk dem CVJM angehöre und dass junge Menschen im CJD und im CVJM die Chance haben, Jesus Christus als ihren persönlichen Herrn und Heiland kennenzulernen. Er sprach von der vertrauensvollen und wertvollen Zusammenarbeit: „Wir wollen jungen Menschen die Chance geben, ihre Gaben zu entdecken.“ Er überreichte dem scheidenden Vorstand die George-Williams-Medaille des CVJM.

Hier gibt es die ganze Pressemeldung des CJD.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)