5 Tage in Berlin

Auch dieses Jahr ging es mit Klaus Martin Janßen und den FSJ’ler in die Hauptstadt. Das Zwischenseminar hat zum Hauptthema politische Bildung. Wo kann man dies besser erleben und vermitteln als in Berlin!

50 FSJ’ler in Berlin.

Dieses Jahr war jedoch einiges anders. Statt den üblichen 10 Tagen musste die Seminarlänge auf eine reguläre Woche verkürzt werden. Dafür steht den FSJ’lern in ca. einem Monat noch ein großes Seminar – mit allen Gruppen – in Dassel bevor.

Politik erleben bei den Berliner Gesprächen.

Für viele FSJ’ler ist das Zwischenseminar immer ein Highlight. Aber auch für uns Mitarbeiter. Schon am Sonntagabend ging es los. Untergekommen im CVJM-Hostel in Kaulsdorf mussten wir feststellen, dass es in der Hauptstadt auch kalt und verschneit sein kann. Denn die ganze Zeit hatten wir (Ende März!) noch schönes Winterwetter. Dadurch war der Besuch der Gedenkstätte Bernauer Straße besonders eindrücklich. Denn man spürte die Kälte der ehemaligen DDR. Von der DDR-Geschichte mit einem Besuch im ehemaligen Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen und einem Abend mit Eberhard Heiße ging es gegen Ende der Woche dann in die Gegenwart. Ein Besuch im Bundestag und die Berliner Gespräche mit Politikern machten deutsche Politik fassbar. Mit vielen guten Eindrücken und der Vorfreude auf das kommende FSJ-Seminar in Dassel im Gepäck, geht es nun für die FSJ’ler wieder nach ganz Deutschland in ihre Einsatzstellen zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)