fair.liebt.transparent.

Aktionswoche fair.liebt. transparent

Am Montag beginnt die Aktionswoche der Micha-Initiative mit dem Titel „fair.liebt.transparent“ – mehr Transparenz im Rohstoffsektor.

Dabei geht es um die Bedingungen, unter denen Rohstoffe für unsere Laptops, Handys und Smartphons abgebaut werden und um die biblische Sicht auf die Situation unserer Nächsten in dieser Welt. Es ist ein wichtiges Thema, was mit dieser Aktionswoche angesprochen wird, weil es uns als Konsumenten von Elektronik alle angeht und weil die Frage nach „dem Nächsten“ in einer globalisierten Welt nicht so einfach zu beantworten ist.

In der Aktionswoche vom 7. bis 14. Oktober sind wir eingeladen durch Impulse zu Bibelstellen Gottes Sicht auf die Ungerechtigkeit zu entdecken, uns aber auch mit der Realität von Menschen auseinander zu setzen, die im Osten der Republik Kongo durch den Abbau des Erzes Coltan (Rohstoff für Handychips) leiden müssen.

Ein konkreter Schritt zur Veränderung ist das schicken einer Postkarte an den/die Europaparlementsabgeordnete/n des eigenen Wahlkreises mit der Ermutigung, Transparenz im Rohstoffsektor für Firmen zur Pflicht zu machen und damit Organisationen und Kirchen in den Abbauländern durch dieses Wissen auch von den Rohstoffen zu profitieren.

Der CVJM-Gesamtverband ist Mitträger der Micha-Initiative.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)