Hallihallo

Hallihallo, ich bin Simon Tobias Fuchs, also mal wieder, wie etliche vor mir, „der Neue“. Ich bin gebürtiger Karlsruher und komme jetzt aus dem sonnigen (und manchmal viel zu heißen) Süden ins schöne Kassel um ein Jahr TEN SING Deluxe beim CVJM-Gesamtverband zu erleben. Kurz gesagt: Ich bin der FSJler 2012/13.

Simon – der TEN SING FSJ’ler 2012/13

Man wird mich wohl auf dem ein oder anderen Seminar zu sehen bekommen, allen vorweg Dassel und HOME. Auch auf dem Kirchentag werde ich dabei sein, wenn nicht vorher die Welt untergeht …

Meine TEN SING (nicht Tensing geschrieben, wie bisher angenommen) – Karriere begann im kalten November des Jahres 2009. Schon nach dem ersten Besuch bei TEN SING Karlsruhe, wusste ich, dass ich hier genau richtig bin. Dem ganzen folgten drei intensive Jahre TEN SING, in dieser Zeit, war ich einfacher Teilnehmer, Theaterworkshopleiter, L-Team-Mitglied (unser Leitungsgremium), Koch und Chorleiter. TEN SING ist das Beste was mir je passiert ist und so war es wenig verwunderlich, dass ich mich auf diese FSJ-Stelle bewerben würde. Dass es geklappt ist eindeutig Fügung unseres allmächtigen Vaters.

Ich finde es jedes Mal wieder überwältigend wie viel TEN SINGer immer wieder so viel erreichen können, alleine durch ihre Kreativität und entgegen die Meinung mancher TEN SINGer seien nur verrückte Freaks… Nun, vielleicht sind wir das zumindest ein bisschenJ.

Desweiteren finde ich es außerdem Hammer wie sehr sich TEN SINGer doch auch immer wieder ähneln, obwohl sie sich nie vorher gesehen haben.

Meine überregionale Erfahrung hält sich bisher eher in Grenzen, ein Besuch des ETS – Festivals, ist das Einzige, was ich vorweisen kann. Deshalb freue ich mich jetzt umso mehr, bei HOME, Dassel 2013, Kirchentag 2013 und hoffentlich noch mehr Seminaren dabei zu sein.

Auf lange Sicht, hoffe ich dieses Jahr – ein ganzes Jahr für TEN SING! JUHU!! – TEN SING ein bisschen von dem zurückgeben zu können, was es mir vorher gegeben hat. Ein Traum von mir wäre einen „TEN SING Podcast“ zu starten, mal sehen was daraus wird …

„Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.“
Erasmus von Rotterdam

Kommentare  Feed für diese Kommentare abonnieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)