Praxiseinsatz des CVJM-Kollegs auf Borkum

Beim Evangelistik-Abend saßen wir gemeinsam zusammen und hatten gute Gespräche.

Die Jahrgänge 83 und 84 des CVJM-Kollegs verschlug es nach Pfingsten auf die Insel Borkum. Doch nicht um Urlaub zu machen, sondern um Praxiserfahrungen mit den Dozenten Ulrike Treusch und Martin Scott zu sammeln und ganz nebenbei die Häuser des CVJM, das Freizeithaus MS Waterdelle und die Gästehäuser Victoria, kennenzulernen. Der 84. Jahrgang beschäftigte sich in Homiletik (Predigtlehre) mit dem Thema, wie man Geschichten ansprechend vorträgt und Andachten hält. Gerade bei den Andachten eine Herausforderung, da die Gäste beider Häuser bereits vor dem gedeckten Frühstückstisch saßen.

Neben den Unterrichtseinheiten blieb aber auch Zeit um die Inselwelt von Borkum zu erkunden. So wurde durchs Watt gewandert und die Kletterhalle besucht, um Erfahrungen zu sammeln, wie man mit Kindern erlebnispädagogisch klettern kann.

Die Studierenden bereiten den Evangelistikeinsatz vor.

Die Studierenden des 83. Jahrgangs, die auf Borkum das Fach Evangelistik hatten, waren währenddessen damit beschäftigt, einen Jugendabend für die borkumer Jugendlichen vorzubereiten. Unter dem Motto „V.I.P. – Message, Music, Meal & More“ wurde den Jugendlichen ein besonderer Abend geboten, bei dem viel Platz war für persönliche Gespräche, Spaß und Action, verknüpft mit Gottes Wort.

Nach einer arbeitsreichen Woche und vielen neuen Erfahrungen fand das Borkumprojekt seinen Abschluss in einem Captains-Dinner in der MS Waterdelle.

Ganz praktisch: Predigt beim Evangelistikabend.

Dass solche Praxiseinsätze den Studierenden des CVJM-Kollegs ermöglicht werden, ist großartig und ist eine einmalige Gelegenheit, die Theorie in die Praxis umzusetzen und gleichzeitig die CVJM-Häuser auf Borkum und deren Struktur kennenzulernen.

(Benedikt Brodehl)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)