Wieder daheim und den fehlenden Schlaf nachgeholt – was bleibt von der Generalversammlung des YMCA Europe?

Jahreshauptversammlung in Prag – 4 Tage – 26 Delegationen – 130 motivierte und begabte CVJMer aus ganz Europa – vieles gleich und gleichzeitig alles im Wandel – langwierige Diskussionen und kurzweilige Reden – alte Freunde und neue Gesichter – Vorstandswahlen und Feiern – beten und sich kaputt lachen – 10 Visitenkarten mehr und 1 kg Haribo-Dreiecke weniger – …

Teilnehmende im Gespräch über Gerechtigkeit und Frieden

Mich persönlich begeistert die Vielfalt und die Begeisterung, die jedes Mal wieder auf der General Assembly sichtbar wird.
Die CVJM in den verschiedenen Ländern haben völlig verschiedene Größen, Strukturen, Mitarbeiterzahlen, Ressourcen, Methoden, Angebote, aber auf ihre Weise haben alle das gleiche Ziel: Jungen Menschen, Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen, Perspektiven und neue Horizonte zu eröffnen, sie zu befähigen, ermutigen und herauszufordern und sie zu fröhlichen, starken, aktiven Bürgern zu machen.

Mich fasziniert die Offenheit, aufeinander zuzugehen, einander zuzuhören und von der eigenen Situation zu erzählen. Mir tut es gut, dass mal nicht Beruf, Geld, … im Vordergrund steht, wie so oft in deutschem Small Talk sondern das Engagement für andere.

Mich freut die Wertschätzung, einander wahrzunehmen und kennenzu- lernen, einander positive Rückmeldung und Ermutigung zu geben, miteinander Ideen zu spinnen und Erfahrungen auszutauschen.

YMCA Europe General Assembly 2012 – Erinnerung an vier wunderbare Tage – hoffentlich nächstes Jahr wieder!

Silvia Lazaridis

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)