Unser Leben in einem multikulturellen Alltag [Bilder-UPDATE]

Der zweite Tag der internationalen Konferenz in Dassel begann sehr nahrreich mit einem leckeren Frühstück und interessanten Gesprächen. Bei dem nachfolgenden Vortrag von Dr. Christiane Schurian-Bremecker (Dozentin an der CVJM-Hochschule in Kassel) über Migration in Deutschland erhielten wir einen großen Einblick in die derzeitigen Entwicklungen in unserem Land und in die Projekte der deutschlandweiten CVJM-Arbeit. Auch die internationalen Gäste berichteten von den Projekten und Migrationssituationen in ihrem jeweiligen Land (Spanien, Südamerika, Afrika, Philippinen). Nach den zahlreichen Daten und Fakten waren wir sehr erfreut über Seebarsch, Kartoffeln und Dillsauce. In der Mittagspause konnte man im warmen Sonnenschein draußen zahlreiche Kontakte knüpfen und die idyllische Landschaft genießen. Der Nachmittag füllte sich mit dem sogenannten „World Café“, in dem man das Vormittagsprogramm vertiefen konnte, und mit zahlreichen Workshops zu Themen wie „Fair Trade“ und „Living Friendship“.

(Tipp: wenn ihr auf ein Bild klickt, könnt ihr alle Bilder eines Blogbeitrages ansehen!)

Um Bürger von Chile zu werden, mussten die Teilnehmer ganzen Körpereinsatz zeigen.

Nach einem kulinarischen Geschmackserlebnis (Abendessen) ließen wir den Tag mit Beiträgen der internationalen Gäste ausklingen. So konnte man zum Beispiel erfahren, welche Tänze in Peru an der Tagesordnung sind oder wie man ein Cola-Fanta-Mischgetränk in Süddeutschland nennt. Gunnar, einer der „alt-eingesessenen Hasen“ auf internationalen Konferenzen, beschrieb den Abend wie folgt: „Ein spritziger, ideenreicher Abend mit tollen Begegnungen und lebendigen Aktionen. Trotz alledem herrschte an einigen Stellen die gewisse Ernsthaftigkeit beim Lösen der Aufgaben, um während eines Spiels die „globale Staatsbürgerschaft“ zu erhalten. Ein abwechslungsreicher, bunter Abend.“

Die Autoren: Anne, Sonja, Nora, Camilla, Lisa.

Anne, Sonja, Nora, Camilla, Lisa, DoDi

Kommentare  Feed für diese Kommentare abonnieren

  1. What a fantastic event.. Thanks Nathanael for sharing this video. It was a memorable international conference that I feel many walls of separation were broken to emerge inclusive character of a Christian fellowship. The conference brought the 21 nations together to celebrate our oneness in god as one movement and one fellowship, one body and many members. We truly felt the empathy …when a member of the body suffers the whole body bears the pain, an inclusive experience of cross-cultural engagement. The theme of the conference reminded us all on the spiritual reason to transcend barriers and boundaries into a solidarity fellowship

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)