10. Turnier Disc-Golf im CVJM-Haus Solling

Wetterfest mussten sie schon sein, die 129 Discgolfer aus dem ganzen Bundesgebiet von Kellinghusen bis zum Allgäu und aus der Schweiz. Bereits zum 10. Mal in Folge organisierten Leo Seibel, in den Gründerjahren war dies Axel Sieburg, und Team ein stattliches, von der Golferszene gelobtes und geschätztes B – Turnier auf hohem Niveau.

Die glücklichen Gewinner des 10. Disc-Golf-Wettbewerbes in Dassel.

Wie üblich startete am Freitag das traditionelle Double (2 Spieler bilden ein Team) zum Kennenlernen des 32- Bahn-Parcours auf dem Gelände des CVJM, der Pachtwiesen und der von Forstgenossenschaft bereitgestellten Waldstücke. Zum offiziellen Start am Samstag Morgen begrüßten die Vertreter der Stadt Dassel, Ortsbürgermeister ,Hartmut Demann, und Ortsbürgermeisterin, Petra Kersten die hoch motivierten Sportler. Für beide war es eine Premiere, sich von Ex –Weltmeister, Hartmut Wahrmann, in das Putten in den Zielkorb einweisen zu lassen.  Der Rest des Samstags forderte den Golfern alles ab. Von Regen, Hagelschauern, starken Windböen bei kalten Temperaturen beeinträchtigt, durchwarfen alle ihre festgelegten Bahnen insgesamt viermal bis zum Turnierende am Sonntag. Wie immer war das Finale der fünf besten Discgolfer der Höhepunkt. Ein großes Feld an Interessierten beobachtete jeden Wurf und bangte mit den jeweiligen Favoriten. Wieder zeigten sich zweierlei, einerseits zum Teil geradezu akrobatische Würfe der Spitzenspieler, anderseits erwischte auch die „Profis“ schon einmal eine Pechsträhne, bei der das Putten einfach nicht gelingt oder bei einer Waldbahn mehrfach Bäume getroffen und damit Punkte verschenkt wurden.  Bei herrlichem Sonnenschein erlebten die Zuschauer ein unterhaltsames Abschlussturnier. Sieger der Kategorie „Open“ sind Dominik Stampfer, dann folgten Christian Plaue, Jerome Braun, Sven Rippel und Martin Jenny. Bei den Frauen siegte Susann Fischer. Die Junioren wurden angeführt von Kevin Konsorr. Bei den Masters teilten sich Ewald Tkocz mit Wolfgang Kraus den 1. Platz. Bei den Senior Masters gewann Benjamin Schneider und bei den Legends überzeugte der mit 83 Jahren älteste Turnierteilnehmer, Willi Leifermann aus Kellenhusen.

Mit vollem Einsatz dabei.

Gern nahmen Sieger, Zweit- und Drittplatzierte ihre Preise und Auszeichnungen entgegen. Lob und Dank erhielten erneut die Turnierleitung, das Team vom CVJM– Haus Solling für die gute Versorgung und ebenso wie die Forstgenossenschaft für das Bereitstellen von Wald- und Geländeteilen. In bester Stimmung und zufrieden verließen die Sportler Dassel und versprachen, im kommenden Jahr wieder dabei zu sein.

Disc–Golf ist einfach zu lernen und hat Ähnlichkeiten mit Frisbeescheibenwerfen und Golf bzw. Minigolf. Am Anfang genügt eine Mitteldistanzfrisbee (Midrangedisc), um diesen ungewöhnlichen Sport kennenzulernen. Grundsätzlich findet jeden Sonntag um 14.00 Uhr eine kostenlose Einführung statt. Discgolf–Sets können entliehen werden mit jeweils 3 unterschiedlichen Discs und einem Rundenzettel.

Beim Disc-Golf wird die Disc von Station zu Station in die vorgesehenen Körbe geworfen.

Nähere Info gibt das Büro vom CVJM–Haus Solling, Telefon: 05564 – 2030. Discgolf im Dasseler Raum erhält immer mehr Zuspruch als Feierabendsport, bei Kindergeburtstagen, Ferienpassaktionen und Ausflügen im Freundeskreis und im Familienrahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)