Angedacht – Regenbogen

Ein tolles Ereignis, das sich vor ein paar Tagen auf Borkum abgespielt hat: Es stürmt und regnet. Und dann kommen die ersten Sonnenstrahlen durch. Ich bin mit meiner Tochter Lotta draußen und sehe das wunderbare Ereignis. Der Regenbogen über unserer MS Waterdelle.

Freizeithaus MS Waterdelle 11/2011

Der Regenbogen ein Zeichen Gottes

Der Bogen wurde Noah von Gott als Zeichen gegeben (1 Mose 9,13-16). Als ein Zeichen, dass die Erde nicht noch einmal durch eine Flut vernichtet werden soll. Ein Zeichen, dass Gott  einen Bund mit der Erde und mit den Menschen geschlossen hat.

Ein Bund der uns Sicherheit geben soll, ein Bund bei dem wir gewiss sein können – Gott ist mit uns.

Der Regenbogen ist in Offenbarung 4,3 und Offenbarung 10,1 als ein Symbol erwähnt, welches, ungeachtet aller Sünde des Menschen davon spricht, dass Gott seiner Zusage bezüglich der Erde treu war. Der schöne Regenbogen in den Wolken soll immer an Gottes bleibende Treue erinnern.

Wir können in dieser Treue leben und das ist gut so. Egal welche Stürme und Regenschauer unser Leben belasten werden wir haben einen Gott der treu zu uns ist der uns hält. Egal welche Stürme den CVJM heimsuchen – wir haben einen Gott der treu zum CVJM ist. Egal welche Stürme es auf der Insel und in unserem Haus gibt – wir können gewiss sein, Gottes Treue und sein Bund hält für unser ganzes Leben. Es ist schön dieses zu wissen und durch das Ereignis „der Regenbogen am Himmel“ immer wieder daran erinnert zu werden.

Gottes Bund ist stärker als alle Stürme des Lebens

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)