Fresh X – innovative Formen der Gemeinde- und Jugendarbeit

Ein Beitrag von Katharina Haubold

Die zweite Präsenzeinheit des Pionierkurses führte die 29 Teilnehmenden nach Bremen.

Mary und Bob Hopkins

Im Lidicehaus mitten auf dem Stadtwerder verbrachten sie ein Wochenende mit Bob und Mary Hopkins aus England. Die beiden „Urgesteine“ der Fresh-Expressions-of-Church- und der Church-Planting-Bewegung in England kennen Deutschland und die Situation auf dem Festland durch viele Besuche.

Sie nahmen die Pioniere in verschiedene Themen mit hinein, wie z. B. „Vision und Werte“, „Teamrollen und Teambuilding“ und „Leiterschaft“. In Online-Einheiten hatten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer z. B. auf den Belbin-Teamrollentest vorbereitet und fanden so heraus, welche Rolle sie im Team am besten übernehmen und wo sie Ergänzungsbedarf haben.

In Kleingruppen werden verschiedene Modelle besprochen

An Fallbeispielen aus England wurden am Samstagabend Fragestellungen durchbuchstabiert und überlegt, wie in unterschiedlichen Situationen mit der Fresh-X-Haltung agiert werden kann. So hörten wir z. B. von „Johnny“, der seinen Jugendleiterjob reduzierte, um als Bademeister und Entertainer in einem lokalen Freizeitcenter zu arbeiten und so Jugendliche kennenlernte, die sonst nicht in die Kirche kamen. So entstand eine ergänzende Jugendarbeit zu den bestehenden und weitergeführten Angeboten der Gemeinde.

Bob und Mary erzählten aus ihrem reichen Erfahrungsschatz in England und Deutschland und stellten sich den konkreten Fragestellungen der Teilnehmenden. Dass sie die „Landschaft“ hier gut kennen, merkte man auch immer wieder daran, dass mitten in englischen Sätzen Begriffe wie „Neubaugebiet“ oder „Kirchengemeinderat“ auftauchten. Auch für Einzelgespräche nahmen sich die beiden viel Zeit und ließen sich auf die konkreten Situationen und Herausforderungen der Teilnehmenden ein.

Die Teilnehmenden

Die Pionierweiterbildung findet berufsbegleitend statt und geht über eineinhalb Jahre. Neben den sechs Präsenzeinheiten umfasst sie Online-Module, Coaching und das Entwickeln einer Praxisinitiative im eigenen Kontext.

Anmeldungen für den zweiten Jahrgang sind noch möglich. Er startet im September 2018.

Katharina Haubold, Projektreferentin für Fresh X

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)