Aktion Hoffnungszeichen ermöglicht christliche Camps in Soweto

In der vergangenen Weihnachtszeit organisierte der YMCA Soweto in Südafrika Sommercamps für Kinder und Jugendliche.

Teilnehmer des Sommer Camps

Teilnehmende des Sommercamps

Das Kindercamp fand Mitte Dezember unter dem Motto der „Ich bin“-Worte Jesu aus Johannes statt. In kreativen, inhaltlichen, sportlichen Angeboten und Teamaufgaben ging es darum, sich selbst mit Gottes Augen zu sehen. Besonders die Themen „Ich bin einzigartig / schön / Kind Gottes und talentiert“ wurden mit den 60 Kindern durch verschiedene Methoden erarbeitet.

Gemeinsam mit den 64 Jugendlichen ging es auch im Jugendcamp über Neujahr sportlich und teamintensiv zu. Inhaltlich orientierte sich das Camp am 2. Petrusbrief, der von Petrus an alle Christen weltweit adressiert ist und von Tugenden handelt. Beim Klettern, Schwimmen, Bootfahren und während der inhaltlichen Einheiten ging es darum wie jeder Einzelne Güte, Erkenntnis, Frömmigkeit, Durchhaltevermögen und Nächstenliebe im Camp, aber auch zu Hause entwickeln und leben kann.

Seit 2006 verbindet den CVJM Sachsen eine Freundschaft mit Youth Alive Ministries (YAM) in Soweto / Südafrika. Die Jugendorganisation trägt bereits seit mehr als 50 Jahren Verantwortung für schwarzafrikanischen Kinder und Jugendliche aus sozialen Brennpunkten.

Mit Aktion Hoffnungzeichen Jugendprojekte weltweit unterstützen

Aktion Hoffnungszeichen fördert weltweit Projekte, die Kinder und Jugendliche in ihrer ganzheitlichen Entwicklung fördern und ihnen unbeschwerte Momente schenken.

Wenn auch ihr die Arbeit von Aktion Hoffnungszeichen unterstützen möchtet, freuen wir uns über Spenden an unseren Hilfsfonds unter: www.cvjm.de/spenden
Verwendungszweck: Projekt Nr. 42690

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)